+
Lars Eidinger spielt gern Schurken. Foto: Uwe Zucchi

Schurke auf der Theaterbühne

Lars Eidinger wollte gerne böse sein

Berlin - Dass er immer so nett wirkte, ärgerte den Film- und Theaterschauspieler Lars Eidinger (39) Schauspielschule. Nun zeigt er allen, dass er auch anders kann.

Alle hätten dort gesagt, "der Lars, der wirkt immer so nett, der kann gar nicht böse sein auf der Bühne. Das hat mich wahnsinnig geärgert, weil natürlich die bösen Figuren immer die spannenderen sind", sagte Eidinger der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Er habe dann den skrupellosen Franz Moor in Friedrich Schillers Drama "Die Räuber" gespielt. "Und damit habe ich dann alle überzeugt, dass ich doch böse sein kann."

Eidinger wurde der breiten Öffentlichkeit vor allem mit Fernsehauftritten im "Tatort" und im "Polizeiruf 110" bekannt. Seine nächste große Theaterrolle ist der Bösewicht Richard III. im gleichnamigen Shakespeare-Stück. Premiere ist am 7. Februar an der Berliner Schaubühne.

dpa

Schaubühne zu Richard III.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Diana die Prinzen prägte - das sagen William und Harry über ihre Mutter
Jahrelang haben sie das Thema eigentlich nie angesprochen. Doch heuer, zum 20. Todestag von Diana haben die Prinzen William und Harry offen wie nie über ihre Mutter und …
Wie Diana die Prinzen prägte - das sagen William und Harry über ihre Mutter
Schock und Entsetzen: Sarg von Michael Jackson leer
Schock fuer die Fans von Michael Jackson. Der Sarg im Mausoleum, in der der King of Pop beigesetzt wurde, ist leer.
Schock und Entsetzen: Sarg von Michael Jackson leer
Lidstrich mit flüssigem Eyeliner steht den wenigsten Frauen
In manchen Fällen muss es nicht zwingend das Außergewöhnliche sein, sondern das Gewöhnliche tut es auch. Bei Eyelinern sollte man beispielsweise eher dem festen Kajal …
Lidstrich mit flüssigem Eyeliner steht den wenigsten Frauen
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt

Kommentare