Lateinamerikanisches Rock-Feuerwerk

- New York - Feuerwerk auf der Bühne, bauchfreier Tanz unter einem riesigen Schlangenkopf und astreiner Rock: Shakira zog am Mittwochabend (Ortszeit) im New Yorker Madison Square Garden alle Register. Der kolumbianische Superstar ist seit Anfang November auf ihrer ersten Welttournee "Tour of the Mongoose" (Mungo).

<P>"Im Madison Square Garden wollte ich schon spielen, seit ich acht Jahre alt bin", bekannte sie gleich am Anfang ihrem zum Großteil lateinamerikanischen Publikum, das sie begeistert begrüßte. </P><P>Knappe zwei Stunden lang hielt sie mit Hits wie "Underneath Your Clothes" und "Whenever, Wherever" den ausverkauften Garden in ihrem Bann. Das dunkle Vibrato ihrer Stimme ist live sogar noch besser als auf dem Album.</P><P>Dass sie ihre langen gelockten brünetten Haare einmal blond färben würde, wäre der heute 25-jährigen Shakira Isobel Mebarak Ripoll als kleines Mädchen nicht eingefallen. Dafür geht sie mit den kreischenden Fans, ihrem Gesicht auf der Frontseite aller großen Magazine, den Fernsehauftritten und dem Fotografenpulk mehr als locker um: "Als der Erfolg an meine Tür geklopft hat, war ich gar nicht überrascht. Ich habe ihn erwartet, so als ob wir eine Verabredung hatten. Und deshalb bin ich nicht geblendet vom Blitzlichtgewitter, und deshalb verführt mich der Glanz der Popularität auch nicht", sagte sie einmal in einem Interview des Magazins "Rolling Stone".</P><P>Auch wenn es für die USA und den Rest der Welt so aussieht, als wäre Shakira mit ihrem ersten englischsprachigen Album "Laundry Service", das neun Millionen Mal verkauft wurde, aus dem Nichts zu einem Weltstar geworden: In Latein-Amerika ist sie schon populär seit sie als 13-Jährige ihren ersten Plattenvertrag für "Magia" (Magie) bei Sony Music Columbia unterschrieb. "Pies Descalzos" (Barfuß) machte sie zu einem Megastar in der spanisch-sprechenden Welt und ihr viertes Album "Donde Estan los Ladrones?" (Wo sind die Diebe?) verkaufte sich 3,6 Millionen Mal, brachte ihr einen Grammy, zwei Latin Grammys und internationale Anerkennung.</P><P>Aber erst das Crossover-Album "Laundry Service", auf dem über die Hälfte der Songs englisch sind, verschaffte ihr den ganz großen Durchbruch. Neben dreifachem Platin allein in den USA und in Australien räumte sie bei der jüngsten Verleihung der lateinamerikanischen MTV Video Music Awards in Miami im Oktober gleich fünf Preise ab. Ihre Hits "Whenever, Wherever" und "Underneath Your Clothes" landeten in zahlreichen Ländern auf Platz eins der Charts.</P><P>Mit einer Mischung aus lateinamerikanischen Rhythmen, klassischem Rock und arabischen Einflüssen hat Shakira eine ganz eigene Stimme gefunden. Vorbilder sind britische Bands wie Cure, Police, die Rolling Stones und Led Zeppelin. Mit Hilfe von Terry Manning, der auch schon mit AC/DC, Led Zeppelin und Lenny Kravitz zusammengearbeitet hat, arrangierte sie ihre Musik. "Er ist von der alten Schule. Ich wollte nicht zu viel elektrischen Sound haben, und er hat das verstanden", erklärt die Musikerin.</P><P>Sie schreibt ihre Texte selbst, gilt als eine der besten Song- Lyrikerinnen auf Spanisch und wurde von der Zeitung "USA Today" zur "Latina Alanis Morissette" gekrönt. Die gleiche Sensibilität, die ihre spanische Lyrik auszeichnet, suchte sie auch für ihre englischen Texte. "Ich wollte nicht, dass andere meine Lieder schreiben. Ich bin die selbe Shakira auf Englisch wie auf Spanisch. Meine Gefühle und Erlebnisse in einer anderen Sprache auszudrücken war eine große Herausforderung für mich", sagt Shakira. Dafür nahm sie Sprachunterricht, las die Poesie von Amerikanern wie Walt Whitman und Leonard Cohen und kaufte sich sogar ein Reimlexikon. Unterstützt wurde sie von Emilio und Gloria Estefan (No Doubt), mit denen sie das Album produzierte. "Nach einiger Zeit wurde es ein natürlicher Prozess", sagte sie.</P><P>Und was wünscht sich ein Weltstar jetzt noch? "Ich gehöre nicht zu denjenigen, die gerne mit berühmten Leuten herumhängen und Designer- Klamotten tragen. Ich hätte gerne eine Farm mit Pferden und würde dort Tomaten und Zwiebeln pflanzen. Das sind die Sachen, von denen ich träume", sagt sie. Zuerst muss sie jedoch die Welt erobern. Die "Tour of The Mongoose" führt sie durch 50 Städte in 30 Ländern. Am 12. Dezember tritt Shakira in Köln auf - ihr einziges Deutschlandkonzert.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Musiklegende Cher hat gerade ihren 71. Geburtstag gefeiert. Trotzdem stand die Sängerin in einem mega knappen Kostüm bei den Billboard Music Awards 2017 auf der Bühne …
Cher: Kann man mit 71 noch so ein knappes Outfit tragen?
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Bald ist es soweit - dann wird Sängerin Beyoncé Zwillingsmama. Am Wochenende feierte die 35-Jährige eine riesige Baby-Fete und zeigte ihre gewaltige Kugel. 
Beyoncé zeigt ihren gewaltigen Babybauch 
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Auch Musiker können wichtige Mahner gegen Antisemitismus und Rassismus sein. Jetzt wird Peter Maffay für sein Engagement ausgezeichnet.
Peter Maffay bekommt Buber-Rosenzweig-Medaille
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel
Die frisch verheiratete Pippa Middleton verbringt nach britischen Medienberichten ihre Flitterwochen mit Ehemann James Matthews auf einer luxuriösen Südseeinsel.
Frisch verheiratet: Pippa und Ehemann flittern auf Südseeinsel

Kommentare