Latino-Star Ricky Martin ist Vater von Zwillingen

Los Angeles - Latino-Star Ricky Martin (36) ist mit Hilfe einer Leihmutter Vater von Zwillingen geworden. "Vor wenigen Wochen wurde Ricky Martin durch die Geburt von Zwillingssöhnen stolzer Vater", teilte der Sprecher des Sängers am Mittwoch der US- Zeitschrift "People" mit.

Die von einer Leihmutter ausgetragenen Babys seien bereits in Martins Obhut, hieß es weiter. Bis zum Jahresende wolle sich der Sänger ausschließlich den Neugeborenen widmen und sich vom Rampenlicht fernhalten. Die Namen der Jungen und ihr Geburtsort wurden nicht bekannt.

Berichte über seine angebliche Homosexualität hat Martin bisher weder bestätigt noch zurückgewiesen. Die Sexualität eines Menschen sei nur dessen eigene Angelegenheit, hatte er 2005 in einem US- Fernsehinterview gesagt.

Der mehrfache Grammy-Preisträger wurde durch Hits wie "Livin' La Vida Loca", "Sound Loaded", "Un, Dos, Tres Maria" und "She Bangs" weltweit bekannt. Über seine "Ricky Martin"-Stiftung setzt sich der Plattenmillionär seit vielen Jahren für die Anliegen von Kindern in aller Welt ein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Robbie Williams litt lange an seiner Drogenabhängigkeit. In einer neuen Biografie gibt der Sänger nun brisante Details preis.
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“
Eine nostalgische Reise in die Vergangenheit: Neben „The Voice Kids“-Urgesteinen wie Nena und Mark Foster wird in diesem Jahr ausgerechnet Max Giesinger in der Jury …
Max Giesinger wird neuer Juror bei „The Voice Kids“
Twitter-Schlagabtausch zwischen Kermit und Chrissy Teigen
Aufmerksame Puppe bei Twitter: Kermit der Frosch lässt sich von Model Chrissy Teigen nichts gefallen.
Twitter-Schlagabtausch zwischen Kermit und Chrissy Teigen
Donna Leon will Schweizerin werden
Sie wurde in Montclair, New Jersey geboren. In ihrem Herzen aber ist die Krimi-Autorin längst Europäerin.
Donna Leon will Schweizerin werden

Kommentare