+
Wenn die Fans kreischen, muss Justin Bieber zahlen, findet eine Ameriknerin

„Zu laut!“: Mutter verklagt Justin Bieber

New York - Justin Bieber soll nicht nur für Herzrasen, sondern auch für Ohrensausen verantwortlich sein. Eine Frau in den USA verklagt den Teeniestar auf mehrere Millionen Dollar.

Die Mutter behauptet, sie sei vor zwei Jahren durch „einen unvorhersehbaren Teil der Show“ in Portland (Oregon) verletzt worden, weil während des Konzerts „die sichere Dezibelzahl überschritten“ worden sei. Sie beschreibt in den Papieren auch genau, was passiert sei. Demnach war der damals 16-Jährige selbst eigentlich gar nicht der Laute: „Bieber kletterte in eine herzförmige Gondel, wurde über die Menge gehoben und animierte sie durch Bewegung seiner Arme zum Schreien.“

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

In der Klage, die die Promiseite „tmz.com“ am Freitag veröffentlichte, ist Hörverlust, Tinnitus und Hyperakusis, ein Hörüberempfinden, genannt. Den Unterlagen zufolge will die Frau satte 9,2 Millionen Dollar (7,5 Millionen Euro) von Bieber.

Von Biebers Management gab es keine Reaktion, auch der twitterfreudige Star selbst verlor kein Wort über die Vorwürfe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie
„T2 Trainspotting“ feiert in Edinburgh Premiere
Edingburgh - Zwei Jahrzehnte nach der Veröffentlichung des Kultfilms „Trainspotting“ feierte die Fortsetzung „T2 Trainspotting“ nun in Edinburgh Premiere: Regisseur …
„T2 Trainspotting“ feiert in Edinburgh Premiere

Kommentare