"Law & Order"-Stalker vor Gericht

Philadelphia - Ein Stalker hat der Schauspielerin Kathryn Erbe nachgestellt. Er lauerte ihr sogar am Set der Fernsehserie "Law & Order: Criminal Intent" auf. Nun steht er vor Gericht.

Ein Gericht in New York hat einen Mann wegen mutmaßlicher Belästigung der “Law & Order“-Darstellerin Kathryn Erbe beschuldigt. Der 36-Jährige tauchte zwei Mal während der Dreharbeiten zu der Serie “Law & Order: Criminal Intent“ auf und schickte Briefe und andere Botschaften an die Schauspielerin, wie es in der Strafanzeige hieß.

Der Mann wurde bereits im März festgenommen. Sein Anwalt erklärte, sein Mandant sei zwar exzentrisch, habe aber kein Verbrechen begangen. Erbe spielt seit 2001 die Ermittlerin Alexandra Eames in “Criminal Intent“.

apn

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verona Pooth postet sehr persönliches Video und erntet gewaltigen Shitstorm 
Damit hat Verona Pooth sicher nicht gerechnet: Als die Werbeikone ein sehr persönliches Video postet, erntet sie einen gewaltigen Shitstorm.  
Verona Pooth postet sehr persönliches Video und erntet gewaltigen Shitstorm 
Im Babyglück: Moderatorin Johanna Klum zeigt sich mit neugeborenem Sohn
Auf Instagram hat sie die freudige Nachricht verkündet: Moderatorin Johanna Klum ist zum zweiten Mal Mama geworden. Sie postete ein Foto von sich und ihrem Sohn.
Im Babyglück: Moderatorin Johanna Klum zeigt sich mit neugeborenem Sohn
Nach Ohne-Hose-Foto von Lena: Ihr Freund meldet sich mit bemerkenswertem Kommentar zu Wort
Ein Foto geht um die Welt! Lena Meyer-Landrut zeigte sich im Deutschland-Trikot und Slip. Darauf hin meldete sich neben Mark Forster auch ihr Freund zu Wort - mit einem …
Nach Ohne-Hose-Foto von Lena: Ihr Freund meldet sich mit bemerkenswertem Kommentar zu Wort
Tierische Ballspiele zur Fußball-WM im Zoo
In Russland wird dieser Tage viel gekickt, in Israel auch: Ein Zoo bei Tel Aviv lässt die Löwen mit einem Fußball spielen. Begeistert ist allerdings nur die Löwen-Dame …
Tierische Ballspiele zur Fußball-WM im Zoo

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.