+
LeAnn Rimes ist am Boden zerstört.

Flugzeug-Unglück in Aspen

LeAnn Rimes: Schock nach Todes-Crash

Aspen - US-Sängerin LeAnn Rimes  (31) ist am Sonntag offenbar Zeugin des tödlichen Flugzeugunglücks im Skiparadies Aspen (US-Bundesstaat Colorado) geworden.

„So traurig. Schrecklicher Flugzeugunfall, den wir gerade am Flughafen Aspen gesehen haben“, twitterte die Musikerin. Bei dem Unglück bei der Landung eines Business-Jets war ein Insasse ums Leben gekommen, zwei weitere wurden verletzt. Der Flieger ging in Flammen auf.

Einige Stunden später schrieb Rimes („Can't Fight the Moonlight“) beim Kurzmitteilungsdienst Twitter: „Wir steigen gerade in Los Angeles aus dem Flieger. Was für ein Tag. Wir können sehr dankbar für das sein, was wir haben. Vor allem, nachdem wir eine Tragödie gesehen haben und sieben Stunden durch Schnee und Verkehr nach Denver gefahren sind.“ Sie hoffe, die anderen Reisenden würden sicher nach Hause kommen und schicke "den Opfern und deren Familien in dieser Herz zerreißenden Stunde viele Gebete".

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare