Auto rast in Newscastle in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen

Auto rast in Newscastle in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen
+
Elfie Pertramer 1962 in dem Film Max, der Taschendieb: Sie spielte darin die Ehefrau von Heinz Rühmann

Lederhosen-Filmstar Elfie Pertramer ist tot

München - Die Kabarettistin Elfie Pertramer, unter anderem bekannt aus den berühmt-berüchtigten Lederhosen-Filmen, ist tot. Ihr Lebenswerk besteht aus weit mehr als den seichten Werken.

Sie war als Kabarettistin auf Münchner Bühnen tätig, sie wirkte in zahlreichen Heimatfilmen und Volksstücken mit und wurde an der Seite von Heinz Rühmann einem breiten Publikum bekannt: Elfie Pertramer war mit zahlreichen Talenten gesegnet und machte auch etwas daraus. Jetzt ist Elfie Pertramer tot, gestorben im Alter von 86 Jahren. Am Freitag hätte die langjährige Mitarbeiterin des Bayerischen Rundfunks ihren 87. Geburtstag feiern können.

Elfie Pertramer wuchs in einer Künstlerfamilie auf. Als Kabarettistin in den Münchner Kabaretts „Wespennest“ und „Bunter Würfel“ unternahm sie ihre ersten schauspierischen Gehversuche. Später drehte sie verschiedene Heimatfilme und stand bei etlichen Volksstücken auf der Bühne. Nach kleineren Rollen in Filmen wie Drei Männer im Schnee (1955) schaffte sie ihren schauspielerischen Durchbruch an der Seite von Heinz Rühmann. In dem Film Max der Taschendieb spielte sie 1962 die Ehefrau von Max und damit eine der Hauptrollen. Auch in den bekannten „Lausbubengeschichten“ hatte sie eine tragende Rolle inne. Später war sie überwiegend in den seichten Dirndl- und Jodlfilmen der frühen 70er Jahre zu sehen. In dem berühmten Filmgenrebegründer Liebesgrüße aus der Lederhose gab sie die Vroni.

Beim Bayerischen Rundfunk sprach sie Rollen in Hörspielen und agierte in verschiedenen Unterhaltungssendungen. Aus persönlichen Gründen zog sich Elfie Pertramer im Jahr 1971 für einige Jahre nach Sardinien zurück. Später lebte sie einige Zeit in Assisi in Italien. Dort schrieb sie auch ihre beiden Bücher. Später kehrte sie wieder in ihre Heimat nach Bayern zurück, um erneut für Hörfunk und Fernsehen zu arbeiten.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Friedrich von Thun will nicht in den Schrebergarten
Er liebt seinen Beruf, weil er diesen auch noch im fortgeschrittenen Alter ausüben kann. Friedrich von Thun will sich nicht zur Ruhe setzen.
Friedrich von Thun will nicht in den Schrebergarten
Trump-Sohn legt Disney Entlassung von Depp nahe
Mit seinen Äußerungen zu Donald Trump hat Johnny Depp für reichlich Wirbel gesorgt. Nun hat er sich entschuldigt.
Trump-Sohn legt Disney Entlassung von Depp nahe
Trump-Sohn fordert: Disney soll Johnny Depp entlassen
Nachdem Schauspieler Johnny Depp im „Scherz“ zum Mord an Donald Trump aufgerufen hatte, schaltet sich jetzt seine Familie via Twitter ein.
Trump-Sohn fordert: Disney soll Johnny Depp entlassen
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland

Kommentare