+
Til Schweiger als Hamburger Tatort-Kommissar Nick Tschiller.

Nie gab es mehr Tote

Leichen-Rekord bei nächstem Schweiger-Tatort

Berlin - Der Hamburger "Tatort" mit Til Schweiger am kommenden Sonntag wird der leichenreichste in der Geschichte der Serie und übertrifft die bisherige Rekordmarke von 15 Toten. 

Mit 19 Toten ist der Hamburger "Tatort" mit Til Schweiger am kommenden Sonntag der leichenreichste in der Geschichte der ARD-Krimireihe. Das hat die Fanseite "tatort-fundus.de" ausgerechnet. Bisheriger Rekordhalter mit 15 Leichen war der Wiener Fall "Kein Entkommen" vom 5. Februar 2012. François Werner, Betreiber der "Tatort-Fundus"-Webseite erläuterte der Nachrichtenagentur dpa, sogenannte aktive Leichen gezählt zu haben. Das heißt: die Menschen, die während der Handlung sterben und nicht die, die in der Geschichte erwähnt werden oder früher gestorben sind.

Die 22 Tatort-Teams im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

Nach ARD-Zählung ist der NDR-Krimi "Kopfgeld" mit der Hamburger Ermittler-Figur Nick Tschiller der 903. "Tatort" seit Ende November 1970. Es ist Schweigers zweiter "Tatort"-Fall. Der erste vor einem Jahr hatte mehr als 12,5 Millionen Zuschauer.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare