+
Lemmy Kilmister bei enem Konzert im November 2015 in München.

Hommage an Motörhead-Sänger

Video: Lemmy Kilmister wirbt posthum als Anti-Milchbubi

  • schließen

London/Helsinki - Lemmy Kilmister liebte den Whisky und er hatte Humor. Deshalb drehte der Motörhead-Sänger kurz vor seinem Tod einen Werbeclip, der zu einer liebevollen posthumen Hommage wurde.

Zu den Klängen des Strauß-Walzers "An der schönen blauen Donau" verlässt der am 28. Dezember mit 70 Jahren an Krebs gestorbene Lemmy in dem Spot der finnischen Firma Valio eine Tankstelle. In die Kamera sagt der Brite, der für exzessiven Alkoholkonsum bekannt war: "Ich trinke keine Milch. Und ich werde es nie tun, Du Arschloch." Dann wendet er sich grinsend ab. 

Es erscheint ein Schriftzug mit dem Geburts- und Sterbejahr des Musiker, sowie auf englisch der Trinkspruch "Wir erheben unsere Gläser auf Dich", gefolgt von der Aufnahme eines gläsernen Kruges, aus dem Milch in ein Glas gegossen wird.   

Im Abspann ist zu lesen, dass die Szene gar nicht im Drehbuch stand sondern von Lemmy improvisiert war. Geplant gewesen war ein Remake eines Spots, mit dem Valio vor 20 Jahren große Erfolge feierte. Darin sagt ein rauer Geselle aus Finnland dieselben Zeilen. "Es war ein magische Begegnung mit einem großartigen Mann - und wir fühlen uns geehrt, ihn mit der Welt zu teilen."

"Wir haben überlegt, die Werbung nicht zu veröffentlichen", zitierte die Nachrichtenagentur PA am Freitag Jussi Lindholm von der zuständigen Werbeagentur, aber das Material spiegele die Seele des Musikers wider und sei nun als Hommage an einen "liebenswerten, außergewöhnlichen Mann" gedacht, "der das Leben so lebhaft feierte". 

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haben die Scorpions in Frankreich einen Baby-Boom ausgelöst?
Frontmann Klaus Meine von der Erfolgsband Scorpions spricht über die Entstehung von Rockballaden wie „Wind of Change“. Woher kam die Inspiration für Songtexte, die …
Haben die Scorpions in Frankreich einen Baby-Boom ausgelöst?
Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Ein Konzert des sanften britischen Barden Ed Sheeran spaltet Düsseldorf in Gegner und Befürworter. Es geht nicht um dessen Musik, sondern um das Gelände für seine 85.000 …
Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Christine Neubauer hat ein rundum gelungenes Wochenende hinter sich. Eine gefeierte Winnetou-Premiere und ihr Geburtstag fielen zusammen.
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby
Jacinda Ardern hat das Krankenhaus drei Tage nach der Geburt ihrer Tochter verlassen. Das kleine Mädchen trägt einen ganz besonderen Namen.
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.