+
Lena Dunham hat feste Prinzipien hinsichtlich Hochzeit und Ehe. Foto: Justin Lane

Es ist der Grund, warum sie nicht heiratet

"Girls"-Star Lena Dunham hat wichtige Botschaft

New York - Lena Dunham weist Gerüchte über eine Verlobung mit Jack Antonoff zurück. Solange nicht alle homosexuellen Paare heiraten dürfen, verzichtet sie darauf, sagt der "Girls"-Star.

"Ich liebe meinen Freund und hoffe, dass wir unser ganzes Leben miteinander verbringen, aber wir wollen nicht heiraten, bevor alle schwulen und lesbischen Paare das auch dürfen", sagte die 28 Jahre alte US-Schauspielerin und Autorin ("Girls") in New York der Deutschen Presse-Agentur. "Wir wollen uns da nicht vor unsere homosexuellen Freunde drängeln." 

Dunham und Antonoff - der Gitarrist der Band Fun. - sind seit 2012 ein Paar. Gerüchte über ihre Verlobung kamen auf, nachdem Dunham mit einem neuen Ring fotografiert worden war. Das sei aber nur ein Freundschafts-Ring gewesen, sagte Dunham.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karriere als Kampfsportler? Ex-Fußballer Legat steigt in den Käfig
Ex-Bundesliga-Fußballer Thorsten Legat (49) plant trotz seines Auftritts als Käfigkämpfer am 1. September bei der German MMA Championship derzeit keine Karriere als …
Karriere als Kampfsportler? Ex-Fußballer Legat steigt in den Käfig
„Noch nicht alles so straff“: Cathy Hummels spricht offen über ihren Körper
Cathy Hummels (30) spricht offen über ihr Körpergefühl und wie es sich in den Jahren verändert hat.
„Noch nicht alles so straff“: Cathy Hummels spricht offen über ihren Körper
Jetzt kommt raus: Tränen und Sorgen - so ging es Harrys Ex-Freundinnen vor der Hochzeit
Wenn der Ex heiratet: Prinz Harry lud auch seine ehemaligen Partnerinnen zu der Trauung mit Meghan ein. Eine hatte so ihre Sorgen, die andere soll geweint haben. 
Jetzt kommt raus: Tränen und Sorgen - so ging es Harrys Ex-Freundinnen vor der Hochzeit
Morgan Freeman wehrt sich gegen Belästigungsvorwürfe: „Habe keine Frauen angegriffen“
Oscar-Preisträger Morgen Freeman hat sich gegen die Belästigungsvorwürfe gewehrt. Er wolle nicht mit Harvey Weinstein gleichgesetzt werden.
Morgan Freeman wehrt sich gegen Belästigungsvorwürfe: „Habe keine Frauen angegriffen“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.