+
Lässig mit Hosenträgern: Lena Gercke beim Joop-Shooting in München. Auch privat leiht sie sich gerne mal ein Hemd von ihrem Freund Kilian Müller-Wohlfahrt aus.

Interview 

Lena Gercke: „Ich bin eher die beste Freundin“

In Anzug, Hemd und Krawatte: Top-Model Lena Gercke steht für Joop vor der Kamera. Nebenbei sprach sie mit uns über Mode und ihre Liebe zu München.

Elegant und sexy: Model und Moderatorin Lena Gercke, 29, wurde für die neue Herbst-Winter-Kollektion von Joop in Szene gesetzt. Beim Shooting mit dem Star-Fotograf Sacha Tassilo Höchstetter sprach sie über Mode, Stil und ihre Liebe zu ihrer Wahl-Heimat München.

Lena, Sie wurden für Joop in Herrenklamotten abgelichtet. Wie fühlte sich das an?

Lena Gercke: Ich fand die Idee super und habe mich über dieses Thema gefreut, da es wunderbar zu mir passt. Ich war immer eher „boyish“ in meinem Leben als sehr feminin. Ich finde es lässig, wenn Frauen Männerklamotten tragen. Ich ziehe durchaus auch mal ein Hemd von meinem Freund an.

Sie trugen beim Shooting mal Hemd mit Anzug und Hosenträgern, mal Smoking, mal nur Hemd und Höschen. Welches war Ihr Lieblingsteil?

Gercke: Das weiße Hemd. Ein weißes Männerhemd ist ein Klassiker, der nie aus der Mode kommen wird. Es funktioniert immer, auch für uns Frauen.

In welchem Outfit fühlen Sie sich besonders sexy?

Gercke: Tatsächlich fühle ich mich nicht im Kleid sexy, sondern in einem Anzug. Und das sage ich jetzt nicht nur, weil ich gerade einen Anzug trage. Ich finde, dass ein Anzug bei einer Frau für sehr viel Stärke und Charisma steht. Frauen sollten meiner Meinung nach viel öfter Anzüge und Jumpsuits tragen.

Welches Outfit ist bei einem Mann ein „No Go“?

Gercke: Mode ist natürlich immer Geschmackssache. Ich persönlich stehe bei einem Mann nicht wirklich auf Kord und auf kurze Hosen im Sommer. Auch auf Sandalen sollten Männer, finde ich, besser verzichten. Ausgenommen Flip Flops im Urlaub oder am See.

Welche drei Teile sollte jeder Mann im Kleiderschrank haben?

Gercke: Eine sexy Krawatte, ein cooles Jeanshemd und eine gut sitzende Jeans. Männer können Jeans fast immer tragen, damit kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Wenn es einmal etwas edler sein soll, gerne mit einem Sakko kombiniert.

Welche Styling-Regeln sollte ein Mann beachten?

Gercke: Seine Hosen nie zu kurz tragen. Das Outfit sollte auch nie zu eng sein: Es sieht nicht gut aus, wenn Männer zu enge Sachen tragen. Auch zu tiefe Ausschnitte finde ich nicht gut. Und die Kleidung sollte bei einem Mann niemals zu bunt sein. Etwas leicht Farbiges ist okay, zum Beispiel ein schöner Khaki-Ton. Aber bitte kein bunter Farb-Mix.

Womit kann ein Mann Sie beeindrucken – abgesehen vom Outfit?

Gercke: Ich finde Selbstbewusstsein sehr beeindruckend. Und Humor. Und ich finde es am Schönsten an einer Person, egal ob männlich oder weiblich, wenn sie sich selbst nicht zu wichtig nimmt. Wenn man entspannt und locker ist und nicht spießig und verklemmt.

Inwiefern sind Sie ein androgyner Typ?

Gercke: Ich war als Kind viel draußen und bin Skateboard gefahren. Ich war ein richtiger kleiner Rowdy und habe mir immer mal wieder auch etwas gebrochen. Das ist bis heute so geblieben. Ich fühle mich natürlich nicht als Mann, sondern durchaus sehr weiblich und als Frau. Aber es gibt sehr viele Situationen, in denen andere Frauen sehr viel und gerne über Frauenthemen sprechen. Und das bin ich eigentlich nicht. Mit meinen Freundinnen wird nicht über Frauensachen gesprochen. Wir gehen auch nicht klischeemäßig zusammen shoppen und danach einen Prosecco trinken. Ich bin eher die beste Freundin, auch für einen Mann, ohne dass da was läuft.

Sie sind hier in München beim Fotoshooting, in Ihrer Wahlheimat. Ist das eine Stadt, in der Sie Ihre Zukunft sehen?

Gercke: München zählt für mich zu den schönsten Städten, die ich jemals gesehen habe. Ich fühle mich hier sehr wohl, obwohl ich noch nicht so lange in dieser Stadt wohne. München hat Gemütlichkeit und Herzlichkeit. Die Menschen sind sehr freundlich und haben mich schnell willkommen geheißen. Ich gehe oft an der Isar laufen und joggen. München hat eine wunderbare Natur, viel Grün. Alles, was ich von Zuhause her auch kenne – ich bin in einer Kleinstadt aufgewachsen. Dieses Bewusstsein zur Natur und die Nähe zum Wasser, die vielen Seen, das ist großartig. Ich würde das nicht mehr missen wollen. Ich bin ein großer Berge-Fan, die gibt es bei mir zu Hause nicht. Ich gehe gerne wandern und bin gerne im Freien.

Wie sieht der perfekte Sonntag für Sie aus?

Gercke: Er beginnt auf jeden Fall mit lange ausschlafen. Danach folgt - je nach Wetter - eine Fahrradtour, laufen gehen oder ein Ausflug in die Berge. Ein bisschen Sport oder eine schöne Massage... Einfach in den Tag hineinleben und gar nicht so großartig planen. Ich muss in meinem Job immer alles genau planen. Deshalb finde ich es besonders schön, einfach einmal loszulassen und nichts zu planen. Das sollten wir alle viel öfter machen, weil unser aller Leben so durchgeplant ist.

Interview: Andrea Vodermayr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Dracula"-Filmplakat für 525 000 Dollar versteigert
Das Original-Plakat des Filmklassikers "Dracula" aus dem Jahr 1931 dürfte das teuerste je bei einer Auktion versteigerte sein. Es war erst vor kurzem in Kalifornien …
"Dracula"-Filmplakat für 525 000 Dollar versteigert
Queen Elizabeth und Prinz Philip feiern Hochzeitstag
Auf den Tag genau vor 70 Jahren haben die britische Königin Elizabeth II. und Prinz Philip sich das Jawort gegeben. Aus diesem Anlass veröffentlicht der …
Queen Elizabeth und Prinz Philip feiern Hochzeitstag
70 Jahre gemeinsam durchs Leben: Die Queen und ihr Traumprinz feiern Hochzeitstag
„In Guten wie in schlechten Zeiten.“ - Nach 70 Jahren Ehe blicken Queen Elizabeth und Prinz Philip auf wunderbare Jahre zurück.
70 Jahre gemeinsam durchs Leben: Die Queen und ihr Traumprinz feiern Hochzeitstag
Herzschrittmacher für Waschbär Jacky
Ein Tierkardiologe in München konnte dem Tier helfen, das immer wieder in Ohnmacht fiel, weil sein Herz viel zu langsam schlug. Es musste dafür allerdings auf den …
Herzschrittmacher für Waschbär Jacky

Kommentare