+
Lena Gercke

„Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht zu wenig esse“

Lena Gercke verteidigt ihre Figur: Ich esse viel zu gerne

Düsseldorf - Model und TV-Moderatorin Lena Gercke (28) hat Kritik auf ihrer Facebook-Seite, sie sei zu dünn, zurückgewiesen.

 „Wenn die Leute wüssten, was ich alles esse, würden sie das nicht schreiben“, sagte sie der „Rheinischen Post“ (Donnerstag). Bilder von Kampagnen seien oftmals bearbeitet oder aus einem Winkel fotografiert, aus dem das Model sehr dünn wirke. „Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht zu wenig esse - eher im Gegenteil!“

Die Siegerin der ersten „Germany's next Topmodel“-Staffel sagt, sie sei schon als Kind schlank gewesen und treibe viel Sport. „Das ist meine natürliche Figur. Ich bin die Letzte, die hungern würde, dafür esse ich viel zu gerne.“ Gercke ist seit diesem Donnerstag als Co-Moderatorin in der Musikshow „The Voice of Germany“ auf ProSieben und Sat.1 zu sehen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“

Kommentare