+
Lena Meyer-Landrut blickt optimistisch in die Zukunft.

Lena Meyer-Landrut: Mir geht die Puste nicht aus

Osnabrück - Es ist immer schwer für einen Künstler an einen großen Erfolg anzuknüpfen. Manche schaffen es nie. Lena Meyer-Landrut hat Europas größten Musikwettbewerb gewonnen. Sie ist optimistisch.

Die Siegerin des Eurovision Song Contest, Lena Meyer-Landrut, hat keine Angst vor einem Karriereknick in Form schlechter Verkaufszahlen für ihre zweite Single “Touch a new day“. “Mir geht die Puste nicht aus. Und einen Karriereknick sehe ich bis jetzt auch noch nicht“, sagte die 19-Jährige der “Neuen Osnabrücker Zeitung“ laut einer Vorabmeldung vom Freitag. Sie sei einfach “nicht mehr ständig auf 120, sondern vielleicht nur noch auf 80“. “Anderen Künstlern, die konstant auf 60 sind, wird doch auch kein Karriereknick nachgesagt“, betonte die Abiturientin. Respekt zollt die 19-Jährige zwei berühmten Kolleginnen: “Ich bewundere Lauryn Hill, die macht eine unglaubliche Musik, ist wahnsinnig bekannt und macht genau das, wozu sie Bock hat.“ Sie finde aber auch Nina Hagen toll, weil “sie sich nie um Konventionen geschert hat“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Der britische Popstar und Sänger Ed Sheeran wird seine Freundin heiraten. Das gab der 26-Jährige über Instagram bekannt.
Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
"Sie haben bestimmt genug Toaster", schreibt der britische Komiker Russel Brand in seiner Online-Petition. Seine Forderung, Prinz Harry ein Gebäude für eine …
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
Das dritte Kind von Kim Kardashian und Kanye West heißt "Chicago". Entertainerin Kardashian gab den Namen der neugeborenen Tochter auf ihrer Webseite bekannt.
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Eine Überdosis an Medikamenten ist die Ursache für den Tod des Musikers Tom Petty im Oktober vergangenen Jahres. Das hat der zuständige Chefpathologe nun mitgeteilt.
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis

Kommentare