Lena Meyer-Landrut startet auf Platz 22 beim Eurovision Song Contest in Oslo.

Eurovision Song Contest in Oslo

Lena Meyer-Landrut startet auf Platz 22

Hamburg - Lena Meyer-Landrut startet beim Eurovision Song Contest in Oslo auf Platz 22. Diese Position suchte der Delegationsleiter Ralf Quibeldey aus taktischen Gründen selbst aus.

Deutschland hat eine Wildcard gezogen und konnte deshalb seinen Startplatz selbst bestimmen, wie der NDR am Dienstag mitteilte. Delegationsleiter Ralf Quibeldey entschied sich für den Platz 22. “Die Wildcard werte ich als gutes Omen. Die Erfahrung mit Televotings zeigt, dass die meisten Zuschauer am Ende der Show zum Telefon greifen. Deshalb liegen wir mit Platz 22 hoffentlich goldrichtig“, sagte Quibeldey.

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

Lesen Sie auch:

Lena Meyer-Landrut bricht Chart-Rekord

Verkaufsrekord für deutschen Grand-Prix-Song

Grand-Prix-Sängerin Lena: Pauken in den Pausen

Begeisterter Empfang für Lena Meyer-Landrut

Grand Prix: Lena singt für Deutschland

Die 18-jährige Gewinnerin des deutschen Vorentscheids geht am 29. Mai in Oslo mit ihrem Song “Satellite“ ins Rennen. Erstmals beim Eurovision Song Contest beginnt die Telefonabstimmung schon während der laufenden Sendung. Sowie ein Kandidat aufgetreten ist, kann für sein Lied gestimmt werden. Bislang konnte man erst die Stimme abgeben, nachdem alle Songs vorgetragen wurden.

Innerhalb von 15 Minuten stimmten die Zuschauer über Sieg und Niederlage ab. Nach Angaben der European Broadcasting Union, die den Gesangswettbewerb veranstaltet, haben Studien gezeigt, dass die ersten Songs nicht von dieser geänderten Regelung profitieren. Zudem soll eine Experten-Jury wieder Punkte vergeben, die 50 Prozent der gesamten Abstimmung ausmachen werden.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare