+
Lena Meyer-Landrut.

"Habe meine Pflicht erfüllt!"

Lena Meyer-Landrut: Nie wieder ESC

Berlin - Als 19-Jährige gewann sie den Eurovision Song Contest und war der Liebling der Nation. Vier Jahre später hat Lena Meyer-Landrut viel erlebt und keine Lust mehr auf den ESC.

Die 23-Jährige will nie wieder beim ESC antreten. „Das werde ich auf keinen Fall tun!“, sagte die Sängerin („Stardust“) dem „Zeit-Magazin“. „Ich habe meine Pflicht erfüllt! Ich habe das Ding gewonnen! Das muss reichen.“

Die Zeit nach ihrem Triumph beim ESC 2010 hat die 23-Jährige als Achterbahnfahrt in Erinnerung. „Ich hätte eigentlich verrückt werden müssen. Ein Jahr lang lief alles perfekt, dann war alles schlecht, was ich gemacht habe.“ Lena hatte 2010 als 19-Jährige das Publikum verzaubert. Mit „Satellite“ hatte sie damals Deutschland den zweiten Sieg in der Geschichte des Grand Prix gebracht. Ein Jahr später hatte es dann mit „Taken By A Stranger“ nur für Platz 10 gereicht.

Einige Journalisten hätten ihr später unterstellt, magersüchtig zu sein, das sei ein Schock gewesen, sie habe sich gefragt: „Was erlauben die sich, ohne mich zu kennen? Ich bin nicht magersüchtig, ich habe ein ganz normales Essverhalten. Ich wiege seit sieben Jahren das Gleiche, 52 Kilogramm, plus/minus zwei Kilo, bei einer Größe von 1,68 Meter.“ Sie wisse, dass sie dünn sei. „Aber ich war immer schon ein Spargeltarzan.“

ESC-Finale: Barbara Schöneberger verkündet Deutschland-Punkte

Die Punkte aus Deutschland für die Teilnehmer des Eurovision Song Contest (ESC) in Wien verkündet in diesem Jahr Barbara Schöneberger. Von der Hamburger Reeperbahn wird am 23. Mai direkt in die Donaumetropole geschaltet, damit die 41 Jahre alte Moderatorin live die höchsten drei ESC-Wertungen - 12, 10 und 8 Punkte - bekanntgeben kann. Das teilte der NDR am Mittwoch in Hamburg mit. Die Punkte 1 bis 7 werden auf einer Tafel angezeigt.

Schon von 20.15 an wird Schöneberger im Ersten durch den „Countdown für Wien“ führen, bevor der ESC dann live aus Wien übertragen wird (21.00 Uhr). Nach dem Grand-Prix-Event geht von 0.35 Uhr an live mit der „Grand Prix Party“ von der Reeperbahn weiter. Dabei seien unter anderen Sarah Connor, Lukas Graham, Mark Forster, Ferris MC und Revolverheld. Im Vorjahr hatte Sängerin Helene Fischer die Punkte verlesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare