+
Lena räumte beim Grand Prix mit "Satellite" voll ab

Lena: Komponistin von "Satellite" kannte Grand Prix nicht

Hamburg - Die Komponistin des Eurovisions- Siegerliedes "Satellite" hatte mit dem Song Contest bisher gar nichts am Hut. Jetzt erzählte sie zudem, wie genau das Stück entstanden ist.

“Ich hatte noch nie davon gehört“, sagte Julie Frost in einem Interview auf der offiziellen deutschen Grand-Prix-Website www.eurovision.de. “Wir waren beide sehr überrascht und erfreut, dass unser Song bei diesem Wettbewerb dabei ist.“

Mega-Empfang für Lena

Umjubelter Empfang für Lena

Julie Frost

Der Song sei nämlich auch schon ein paar Jahre alt. “Die Idee dazu hatte ich in einer Hütte, mitten im Wald in Georgia in den USA. Ich habe meine Gitarre genommen und dann entstanden die Melodie und der Text. Es war zunächst ein einfacher Gitarren-Vocal-Song.“ Diesen habe sie dann an den Dänen John Gordon gemailt, der ihn fertigstellte. Als das Lied fertig war, kam es zur Plattenfirma Universal, die ihn als Finalsong zur Castingshow “Unser Star für Oslo“ einreichte. “Der Song kommt also aus Georgia, von dort ging es nach Dänemark, dann nach Deutschland und nun kennt ihn die ganze Welt“, sagte Frost.

Beide sind - natürlich - voll des Lobes über die Siegerin Lena Meyer-Landrut. “Ich mag ihre Art zu singen, sie ist liebenswürdig und charmant. Sie hat eine gute Stimme und ich mag die Art, wie sie sich auf der Bühne bewegt“, sagte Gordon - und Frost ergänzte: “Lena ist großartig, sie ist fantastisch. Ich könnte mir niemand anderes vorstellen, der diesen Song singt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
Egal, was Cathy Hummels auf ihrer Instagram-Seite postet, es löst eine Flut von Kommentaren aus. Jetzt gab sie einen Restaurant-Tipp, doch die Fans thematisieren etwas …
Cathy Hummels gibt Urlaubstipp - doch die Reaktionen unter dem Post entgleiten völlig
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Die neue "Forbes"-Liste der am besten bezahlten Promis ist da. Floyd Mayweather hat sich auf Platz eins hochgeboxt. Die Drittplatzierte ist erst 20 Jahre alt.
"Forbes": Mayweather ist Topverdiener unter den Promis
Sternekoch Witzigmann kritisiert Lebensmittelverschwendung
Dem Koch Eckart Witzigmann stößt der Umgang mit Lebensmittel in Europa übel auf. Besonders die Deutschen würden negativ herausstechen.
Sternekoch Witzigmann kritisiert Lebensmittelverschwendung
Urteil: Xavier Naidoo darf nicht Antisemit genannt werden
Xavier Naidoo sah sich mit Antisemitismus-Vorwürfen konfrontiert. Dagegen hat der Sänger geklagt. Jetzt hat ein Gericht in Regensburg ein Urteil gefällt.
Urteil: Xavier Naidoo darf nicht Antisemit genannt werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.