+
Lena Meyer-Landruts Vater will sie nach 16 Jahren wiedersehen.

Lenas Vater will sie wiedersehen

Berlin - 16 Jahre hatte er keine Kontakt zu seiner Tochter. Jetzt will der Vater von Grand-Prix-Lena seine Tochter wiedersehen, obwohl er sich selbst nur als ihr Erzeuger bezeichnet.

Der Vater von Grand-Prix-Siegerin Lena hofft auf ein Wiedersehen mit seiner erfolgreichen Tochter. “Ich habe die Tür aufgestoßen, hindurchgehen muss sie selbst“, sagte Ladislas Meyer-Landrut der Zeitschrift “In“.

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

Lesen Sie auch:

Deutschland nach Lenas Sieg im Freudentaumel

Dass er die 19-jährige Lena seit 16 Jahre nicht mehr gesehen hat, bereut der Musiker heute. Obwohl der 48-Jährige sich selbst “nur“ als “Erzeuger“ der Sängerin sieht, ist er stolz auf ihren Erfolg. Neben dem baldigen Wiedersehen mit Lena wünscht sich Ladislas Meyer-Landrut nur noch eines: “Dass sie so bleibt, wie sie ist.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
Regenjacken - das sind doch diese unformigen Hüllen in Schwarz oder Dunkelgrün, die irgendwie an Zelte erinnern. Oder etwa nicht mehr? Modisch und stylish präsentieren …
Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik

Kommentare