Causa Kreidl: Staatsanwaltschaft will Anklage erheben

Causa Kreidl: Staatsanwaltschaft will Anklage erheben
+
Lenny Kravitz.

Rockstar über Handy-Sucht

Lenny Kravitz nerven Smartphones

München - Natürlich kommt auch Lenny Kravitz (50) nicht ohne sein Smartphone aus, aber die Handy-Sucht vieler Mitmenschen empfindet der Rockstar als „nervtötend“.

Wenn man sich mit Freunden im Restaurant treffe, spiele man „die ganze Zeit am Handy rum: schnell einen Text schreiben, das Essen fotografieren, ein Selfie schießen“. Manchmal fordere er von Leuten, dass sie ihr Handy ausschalten sollen, sagte Kravitz. „Nach 20 Minuten werden sie panisch.“

„Der Technik-Kram erschwert es den Menschen, im Hier und Jetzt zu sein“, sagte er in einem Interview der Zeitschrift „freundin“. Alles müsse dokumentiert werden. „Ein intimer Augenblick ist nichts mehr wert.“ Auch wenn er selbst auf das Handy nicht verzichten könne, sagte er: „Ich ziehe es aber vor, Menschen in die Augen zu schauen, statt auf ein Display zu starren.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Will Ferrell plädiert für Handy-Pausen
Aufs Display starren beim gemeinsamen Abendessen? Das geht eigentlich gar nicht, doch es fällt vielen schwer, das Handy wegzulegen. Will Ferrell regt mit Videos zum …
Will Ferrell plädiert für Handy-Pausen
Queen und Prinz Philip feiern Hochzeitstag privat
Die britische Königin und ihr Mann sind bald seit 70 Jahren verheiratet. Ihren Hochzeitstag am 20. November wollen die beiden aber nicht in der Öffentlichkeit feiern.
Queen und Prinz Philip feiern Hochzeitstag privat
Viele finden Halloween schauderhaft
Kürbis, Kostüme, Süßes oder Saures: Hat sich Halloween in Deutschland etabliert? Dieses Jahr will sich höchstens jeder Fünfte verkleiden, wie eine Umfrage ergab, die …
Viele finden Halloween schauderhaft
Interesse an Hawkings Doktorarbeit lässt Website abstürzen
Die 134 Seiten umfassende Arbeit "Merkmale sich ausdehnender Universen" wurde binnen Stunden über 60 000 Mal abgerufen. Diesen Ansturm habe das Portal vorübergehend …
Interesse an Hawkings Doktorarbeit lässt Website abstürzen

Kommentare