+
Lenny Kravitz glaubt an die Überwindung von Rassenschranken

Kravitz glaubt an Überwindung der Rassenschranken

Berlin - Lenny Kravitz ist Sohn einer schwarzen Mutter und eines weißen Vaters. Lesen Sie hier, warum er glaubt, dass die Haufarbe der Mitmenschen in der Zukunft kein Thema mehr sein wird.

US-Sänger Lenny Kravitz glaubt an die Gleichberechtigung von Schwarzen und Weißen. Die Frage nach der Hautfarbe eines Menschen werde eines Tages kein Thema mehr sein, sagte der 47-Jährige der “Berliner Morgenpost“ (Mittwochausgabe). “Bei meiner Tochter Zoe zum Beispiel geht es überhaupt nicht mehr um ihre Rasse, sondern um ihr Können als Schauspielerin“, fügte Kravitz, Sohn einer schwarzen Mutter und eines weiißen Vaters, hinzu.

“Und für die Kinder, die jetzt geboren werden, ist es nichts Außergewöhnliches mehr, dass unser Präsident ein schwarzer Mann ist. Das ist wunderschön und gibt Hoffnung“, sagte der Sänger, dessen neues Album den Titel “Black And White America“ trägt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neil Young versteigert Oldtimer und Modelleisenbahn
Der Musiker hat bei sich aufgeräumt und einige bemerkenswerte Stücke aus seinem Besitz versteigert. Dabei wurde der Schätzwert einiger Objekte um das Vielfache übetroffen
Neil Young versteigert Oldtimer und Modelleisenbahn
Nach Schlaganfall: Musiker Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen
„Driving Home for Christmas“ ist wohl sein bekanntester Song. Der britische Sänger Chris Rea ist am Samstagabend bei einem Konzert zusammengebrochen.
Nach Schlaganfall: Musiker Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen
Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen
Während eines Konzerts fällt Chris Rea rückwärts zu Boden. Er muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Zustand sei stabil, teilt der Rettungsdienst mit. Ein …
Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen
Pascal Unbehaun ist "Mister Germany"
Mit Eleganz, Buben-Charme und dem durchtrainierten Körper eines 400-Meter-Läufers holt der 21-jährige Pascal Unbehaun bei der "Mister Germany 2018"-Wahl die …
Pascal Unbehaun ist "Mister Germany"

Kommentare