+
„Wir verweiblichen!“ Leon de Winter sieht die Spezies Männer als gefährdet an.

Leon de Winter: „Männer sterben aus“

München - Der niederländische Schriftsteller Leon de Winter ist davon überzeugt, dass Männer in 1000 Jahren überflüssig sein werden und aussterben. Das sagte er dem „Playboy“.

Der niederländische Bestsellerautor Leon de Winter glaubt, dass Männer in 1.000 Jahren überflüssig werden und damit aussterben. Ihr Erbgut gebiete Männern seit Zehntausenden von Jahren, wie sie sich zu verhalten hätten, sagte der 55-Jährige dem Magazin “Playboy“. “Ab 13 möchten wir töten und vergewaltigen und Krieg führen. Das ist, was wir in unserem tiefsten Inneren wollen.“ Weil die Kultur aber diese Triebe und Sehnsüchte verbiete, seien die Männer dem Untergang geweiht. “Wir verweiblichen, ja. Und in 1.000 Jahren brauchen die Frauen uns dann gar nicht mehr. Wir werden verschwinden“, sagte er. “So geht das in der Evolution, die Dinosaurier sind auch verschwunden.“ Die Fortpflanzung werde dann eben künstlich geregelt, meinte de Winter. Dass Frauen das Aussterben der Männer verhindern wollen, um sich fortzupflanzen, glaubt der Schriftsteller nicht. “Dabei haben die eh mehr Freude untereinander als mit uns.“

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare