+
Millionen Fans sorgen sich um Leonard Nimoy.

"Enterprise"-Star Leonard Nimoy

Nach Notruf in Klinik: Sorge um "Mr. Spock"

  • schließen

Los Angeles - US-Schauspieler Leonard Nimoy, der Mr. Spock aus dem "Raumschiff Enterprise", liegt wegen einer lebensbedrohlichen Krankheit im Krankenhaus. Millionen Fans schicken ihm Genesungswünsche.

Der 83-Jährige, der in den 60er-Jahren als verstandesgesteuerter, spitzohriger Vulkanier in der TV-Serie "Raumschiff Enterprise" Weltruhm erlangte, wurde nach Informationen der Promi-Webseite tmz am Donnerstag in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert. Zuvor war dort ein Notruf eingegangen, demzufolge die beliebte TV-Legende über starke Schmerzen in der Brust klage. Über seinen derzeitigen Gesundheitszustand ist nichts bekannt.

Schauspieler George Takei, der in dem Science-Fiction-Kult den Lieutenant Sulu verkörperte, schrieb auf Facebook über seinen "lieben Freund und Enterprise-Kollegen": "Zusammen mit Millionen Fans weltweit hoffe ich, dass Leonard sich schnell wieder ganz erholt. Meine Gedanken und Gebete gehen an seine Frau Susan und seine Lieben." In nur sieben Stunden wurde die Nachricht über 16.000 Mal auf dem sozialen Netzwerk geteilt, Tausende Genesungswünsche für den 83-Jährigen finden sich in den Kommentaren.

Im Februar vergangenen Jahres hatte Nimoy bekannt gegeben, dass er an der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) leide - im Volksmund "Raucherlunge" genannt. Der Star hatte nach jahrzehntelangem exzessivem Zigarettenkonsum vor über 30 Jahren das Qualmen aufgegeben und riet seinen Fans, es ihm gleich zu tun. Es sei zu spät dafür, wenn - wie bei ihm - die Ärzte bereits einen Lungenschaden festgestellt hätten, schrieb er damals.

Noch am Montag hatte der Schauspieler diese philosophischen Zeilen getwittert: "Ein Leben ist wie ein Garten. Es gibt perfekte Momente, aber man kann sie nicht aufbewahren - außer in der Erinnerung."

Am Ende des Tweets steht die Abkürzung LLAP - sie steht für "Live Long and prosper" ("Lebe lang und in Frieden"), dem berühmten Vulkanier-Gruß aus "Raumschiff Enterprise". 

Seine vielen Fans hoffen jetzt inständig, dass dies nicht Nimoys Abschiedsworte an sie sind.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eckiges Gesicht mit zwei Rougefarben schminken
Mit Rouge lassen sich die Gesichtskonturen hervorheben. Wer ein eher eckiges Gesicht hat, verwendet dabei am besten unterschiedliche Farbtöne. Ein Experte erklärt, wie …
Eckiges Gesicht mit zwei Rougefarben schminken
Taylor Swift spendet nach Sieg vor Gericht für guten Zweck
Kurz nach ihrem Sieg in einem Grapschprozess setzt US-Sängerin Taylor Swift ihr Versprechen um, Geld für Opfer sexueller Gewalt zu spenden.
Taylor Swift spendet nach Sieg vor Gericht für guten Zweck
Sarah und Pietro Lombardi: Sind die beiden wieder zusammen?
Selten wird es ruhig um Sarah Lombardi. Das Ex-DSDS-Sternchen sorgt nun mit einem scheinbar harmlosen Bild für Liebes-Spekulationen unter ihren Fans. Ist Sarah etwa …
Sarah und Pietro Lombardi: Sind die beiden wieder zusammen?
Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung
Für Naddel (52) läuft es derzeit nicht besonders rosig. Erst die Schulden, dann eine Schockdiagnose. Jetzt wurde sie auf Mallorca auch noch Opfer von einem Taschendieb. 
Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung

Kommentare