+
Leonardo DiCaprio hat für "The Wolf of Wall Street" mit einem Schimpansen gedreht.

Peta übt Kritik

DiCaprio: Ärger wegen eines Schimpansen

Los Angeles - Leonardo DiCaprio hat für seinen neuen Folm "The Wolf of Wall Street" mit einem Schimpansen gearbeitet. Nun hat er deshalb Ärger mit der Tierrechtsorganisation Peta.

Ausgerechnet Leonardo DiCaprio (39), als Umwelt- und Tierschützer bekannter Hollywood-Star, hat Ärger von der Tierrechtsorganisation Peta bekommen. Die Gruppe wirft dem Schauspieler vor, in seinem neuen Film „The Wolf of Wall Street“ (deutscher Kinostart 16. Januar) mit einem Schimpansen gearbeitet zu haben: Das sei eine unnatürliche Erfahrung für das Tier. „Wir haben DiCaprio ein Video geschickt, in dem erklärt wird, wie Schimpansen zum Zweck der Unterhaltung ihren treu sorgenden Müttern weggenommen werden, was zu bleibenden psychologischen Schäden führt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette …
Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"

Kommentare