+
Leonardo DiCaprio engagiert sich für die Umwelt.

Besuch bei Orang-Utans in Indonesien

Leonardo DiCaprio kämpft für großes Naturschutzgebiet

Jakarta - Leonardo DiCaprio (41) ist nicht nur ein guter Schauspieler, er tut auch Gutes. Jetzt hat er sich sich im indonesischen Dschungel gegen Wilderei und die Abholzung des Urwalds eingesetzt.

In Begleitung seiner Schauspielerkollegen Adrien Brody ("Der Pianist") und Fisher Stevens ("Hail, Caesar") besuchte der frisch gebackene Oscar-Preisträger bereits am Sonntag den Gunung Leuser-Nationalpark in der Provinz Aceh im Norden der Insel Sumatra. Auf Instagram erklärte der 41-jährige Filmstar, dass er die örtlichen Umweltschützer darin unterstütze, in der Region ein "riesiges Tierschutzgebiet" zu errichten. Er warb für den Schutz dieses "letzten Orts auf Erden, wo Sumatra-Orang-Utans, Tiger, Flusspferde und Elefanten wild zusammenleben".

 "Leonardo und sein Team wollten sich den Lebensraum der Orang-Utans anschauen und etwas über die Artenvielfalt in Aceh lernen", sagte der Parkdirektor Kuswandono am Dienstag. Zu diesem Zweck sah er sich unter anderem eine Orang-Utan-Auffangstation an. Der Park zeigt auf seiner Webseite ein Foto von DiCaprio im Hubschrauber, der von einer Kinderschar umringt wird, sowie den Star bei einer Fahrt auf einem schmalen Boot.

DiCaprio hatte schon die Oscarverleihung im Februar genutzt, um zu mehr Einsatz im Kampf gegen den Klimawandel aufzurufen. Damals war der 41-Jährige für seine Rolle in "The Revenant - Der Rückkehrer" als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet worden.

Die zehn skurrilsten neu entdeckten Arten

Die zehn skurrilsten neu entdeckten Arten

Das Projekt eines großen Schutzgebietes im Leuser-Park befindet sich laut örtlichen Aktivisten noch in einer ganz frühen Phase. Das Regenwald-Gebiet ist wie ein Großteil des indonesischen Urwalds bedroht von der Abholzung für Palmölplantagen und die Papierindustrie. In Indonesien leben zwischen 45.000 und 65.000 Orang-Utans, sowohl auf Sumatra als auch im indonesischen Teil der Insel Borneo. Abholzung und Plantagenbau bedrohen ihren Lebensraum.

So süß: Orang-Utan-Baby findet neuen Freund

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
Kandidatenwechsel vor dem nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gegen einen Sänger aus Dortmund wurde Anklage erhoben.
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare