+
Leonardo DiCaprio ist ab Donnerstag als "Der große Gatsby" zu sehen.

Leonardo DiCaprio schwärmt für Exzentriker

New York - Quentin Tarantino und Baz Luhrmann sind Verrückte - Filmverrückte. Deshalb arbeitet Hollywood-Star Leonardo DiCaprio so gerne mit den exzentrischen Regisseuren.

Sie sind Visionäre, die sich nicht den Vorgaben der großen Studios anpassen, sie sind keine Konformisten“, sagte DiCaprio in einem Interview der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“ (Montag). Dies gelte sowohl für Quentin Tarantino („Django Unchained“) als auch für Baz Luhrmann, dessen Film „Der Große Gatsby“ mit DiCaprio in der Hauptrolle am Donnerstag in den deutschen Kinos startet.

Dieser verrückte Enthusiasmus, den beide ausstrahlen, ist ansteckend. Mit anderen Worten: Sie sind nicht die Norm, und genau das fasziniert mich“, sagte der 38-Jährige. „Solche Filmemacher und Geschichtenerzähler treiben mich an, sie versetzen mich in Wallung.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Benefizdinner: Giovane Elber ist wieder dahoam
Zur Benefiz-Fashion-Dinner im Kempinski-Hotel Vier Jahreszeiten kommt alles, was Rang und Namen hat. Für einige der Prominenten lohnt sich der Abend auch finanziell.
Zum Benefizdinner: Giovane Elber ist wieder dahoam
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya

Kommentare