Leonardo DiCaprios deutsche Großmutter gestorben

Los Angeles/New York - Wie am Dienstag Familienkreise in Los Angeles mitteilten, starb Leonardo DiCaprios (33) Großmutter Helene Indenbirken in ihrer nordrhein-westfälischen Heimat.

Sie bestätigten damit einen Bericht der "Recklinghäuser Zeitung". Die 93-jährige, die von ihrem berühmten Enkel "Oma" genannt wurde, lebte bis zuletzt in Oer-Erkenschwick bei Recklinghausen. Nach Angaben der Familie hatte sie in den letzten Monaten geistig stark abgebaut. Die Verstorbene sollte im kleinen Kreis der Familie eingeäschert werden. Unklar war zunächst, ob DiCaprio zu der Bestattung anreisen würde.

Der Schauspieler hatte seine Mutter Irmelin und Großmutter Helene häufig zu Dreharbeiten und Filmpremieren mitgenommen. Beide waren beispielsweise 2005 bei der "Aviator"-Premiere in Berlin mit dabei. "Es ist immer gut, sie zu sehen", sagt "Leo" damals am Roten Teppich über seine Großmutter. Der Schauspieler hatte seine Oma regelmäßig im Ruhrgebiet besucht. Die alte Dame hatte ihm auch noch bei den Dreharbeiten für den Thriller "Blood Diamond" zugeschaut, der im Januar 2007 in den deutschen Kinos anlief.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spekulationen in Südafrika über Charlize Therons neuen Ring
Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (42) hat in ihrer südafrikanischen Heimat Medien-Spekulationen über einen möglichen neuen Mann an ihrer Seite ausgelöst.
Spekulationen in Südafrika über Charlize Therons neuen Ring
Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Die Chemie muss stimmen in der Liebe. Diane Keaton hat da so ihre Erfahrungen gemacht.
Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Wie sehen Füße nach einem Gewaltmarsch von 2100 Kilometer aus, barfuß? "Dünnhäutig", sagt Barfußläufer Aldo Berti. Er ist im Kloster Einsiedeln und holt sich dort …
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten
Im Wein liegt die Wahrheit. Dies weiß auch Schauspieler Dietmar Bär.
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten

Kommentare