1. Startseite
  2. Boulevard

Letizias Statement zum Ukraine-Krieg: Ein Outfit sagt manchmal mehr als 1000 Worte

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Königin Letizia trägt eine Mund-Nasen-Schutzmaske und schaut zur Seite.
Königin Letizia wählte ihr Outfit bei ihrem letzten Auftritt in Madrid mit Bedacht. © PPE/Imago

Königin Letizia hat einmal mehr mit einem besonderen Look für Furore gesorgt. Sie setzte mit ihrer Kleiderwahl ein modisches Statement und bezog damit klar Stellung zum Ukraine-Krieg.

Madrid – Die Ehefrau von Spaniens König Felipe VI. (54) gilt nicht umsonst als absolute Fashion Queen. Letizia (49) beweist mit ihren Outfits regelmäßig nicht nur exzellentes modisches Gespür, sie setzt auch wichtige Statements, wenn es darauf ankommt. 
24royal.de* verrät hier, wie die Reaktionen auf Königin Letizias Statement-Look im Netz ausgefallen sind.

Zahlreiche Vertreter der internationalen Adelshäuser haben inzwischen klar Stellung zum Ukraine-Krieg* bezogen und die Aktionen des russischen Präsidenten Wladimir Putin (69) scharf verurteilt. Obwohl die Royals in politischen Angelegenheiten eigentlich Neutralität bewahren, erklärten sich unter anderem Herzogin Kate (40) und Prinz William (39) solidarisch mit dem ukrainischen Präsident Wolodymyr Selenskyj (44) und den Menschen im Land. König Willem-Alexander (54) und Königin Máxima (50) veröffentlichten ebenfalls eine deutliche Botschaft in den sozialen Medien. Albert von Monaco (63) ließ kurzerhand sogar russische Gelder im Fürstentum einfrieren. Auch König Felipe erklärte unlängst, man sei in Spanien „traurig und empört“ über die derzeitige Situation in der Ukraine. Der Krieg sei „eine Bedrohung für Europa und die Weltordnung“. Seine Ehefrau Letizia machten kurz darauf mit einem nonverbalen Statement klar, wie sie zu der Sache steht. Ein Outfit kann manchmal mehr sagen als 1000 Worte. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare