+
Königin Letizia bei der Ankunft in Honduras. Foto: Chema Moya

Letizia von Spanien besucht Mittelamerika

Tegucigalpa (dpa) - Königin Letizia von Spanien hat ihre viertägige Auslandsreise durch El Salvador und Honduras begonnen. Am Montag wurde sie auf dem honduranischen Militärflughafen Comayagua von der Präsidentengattin Ana García de Hernández begrüßt.

In den kommenden Tagen wird die Königin in beiden Ländern unter anderem Projekte aus den Bereichen Gesundheit, Bildung und Menschenrechte besuchen, an deren Entwicklung Spanien beteiligt ist. 

Außerdem wird Letizia die Staatsoberhäupter beider Länder, Juan Orlando Hernández (Honduras) und Salvador Sánchez Cerén (El Salvador), treffen. Letizia reist nicht als Gesandte des Königshauses nach Mittelamerika, sondern als Repräsentantin der Organisation "Cooperación Española", der staatlichen Agentur für Entwicklungszusammenarbeit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare