Prinz Charles konnte Enkelin Lilibet während des England-Besuchs von Harry und Meghan kennenlernen. (Symbolbild, Fotomontage)
+
Prinz Charles konnte Enkelin Lilibet während des England-Besuchs von Harry und Meghan kennenlernen. (Symbolbild, Fotomontage)

Royale Familienzusammenführung

„Sehr emotionales“ Treffen: Prinz Charles hat endlich Enkelin Lilibet kennengelernt

  • Larissa Glunz
    VonLarissa Glunz
    schließen

Prinz Charles hat dem ersten persönlichen Treffen mit seiner Enkelin Lilibet offenbar mit großer Vorfreude entgegengesehen. Vor wenigen Wochen war die Tochter von Harry und Meghan zum ersten Mal in England zu Besuch. Eine einmalige Chance, die sich ihr Großvater nicht entgehen ließ.  

London – Viele Großeltern lernen ihre Enkel bereits kurz nach der Geburt kennen, in royalen Kreisen kann das aber schon mal länger dauern. Prinz Charles (73) musste im letzten Jahr seine Geduld unter Beweis stellen. Erst ein Jahr nach der Geburt der kleinen Lilibet Diana (1) konnte er seine Enkelin in die Arme schließen.

Prinz Charles musste lange auf Harry und Meghans Rückkehr warten

Ein spontaner Kurzbesuch bei Prinz Harry (37) und seiner Familie kommt für Prinz Charles nicht infrage, zu groß ist die Entfernungen zwischen Sohn und Vater. Der britische Thronfolger müsste einen mehrstündigen Flug auf sich nehmen und tausende Kilometer zurückliegen. Während Charles mit Ehefrau Camilla (74) in London lebt, sind Harry und Meghan (40) im kalifornischen Montecito sesshaft geworden.

Im Rahmen des Platinjubiläums der Queen kam es zum Wiedersehen von Harry und Meghan und der britischen Königsfamilie.

Die ehemaligen Senior-Royals lassen sich nur sehr selten in England blicken, ihre erste Europa-Reise als vierköpfige Familie liegt nur wenige Wochen zurück. Für die große Feier des 70. Thronjubiläums von Queen Elizabeth II. flogen die Sussexes Anfang Juni nach London, wo Charles nach zwei Jahren wieder Enkel Archie (3) und zum ersten Mal auch Enkelin Lili treffen konnte.

Die Zeit mit seinen Enkelkindern hat Prinz Charles in vollen Zügen genossen

Prinz Charles, der das Wiedersehen mit Harrys Familie schon länger herbeigesehnt haben soll, wurde bei der besonderen Begegnung wohl von seinen Gefühlen übermannt. „Der Prinz hat seinen Enkel Archie natürlich eine Weile nicht gesehen und deshalb war es sehr, sehr, sehr besonders, etwas Zeit mit ihm zu verbringen. Er hatte Lili, seine Enkelin, noch nicht getroffen, und deshalb war es sehr emotional, sie zu treffen, eine sehr, sehr wunderbare Sache“, vertraute eine anonyme Palast-Quelle der Sun an.

Wann und wo genau die Familienzusammenkunft mit Seltenheitswert stattgefunden hat, ist nicht bekannt. Harry und Meghan kamen in ihrem alten Zuhause, dem Frogmore Cottage in Windsor, unter. Während des Thronjubiläums konnte Tochter Lilibet auch ihre Namensvetter Queen Elizabeth persönlich kennenlernen. Verwendete Quellen: thesun.co.uk

Kommentare