+
Lily Allen kann nach ihrer Fehlgeburt endlich wieder lachen.

Lily Allen kann wieder lachen

London - Die Sängerin Lily Allen kann nach ihrer Fehlgeburt von vor zwei Wochen endlich wieder lachen. Diese Nachricht übermittelte die 25-Jährige ihren Fans per Twitter. Was sie zum lachen brachte:

Die tiefe Trauer um das ungeborene Baby, das sie vor gut zwei Wochen verloren hat, wird Lily Allen sicherlich für immer begleiten. Doch die “Smile“-Sängerin scheint sich laut “The Sun“ langsam wieder dem Leben zuzuwenden.

Die schönsten Frauen der Welt

Die schönsten Frauen der Welt

Nach tagelanger Funkstille twitterte die 25-Jährige jetzt: “Das erste Mal seit einer Weile, dass ich gelacht habe.“ Sie war in den Straßen Londons zufällig auf ein handgeschriebenes Plakat gestoßen, mit dem eine Lynyrd-Skynyrd- Coverband neue Mitglieder sucht. Lily war im sechsten Monat schwanger, als sie - bereits zum zweiten Mal - eine Fehlgeburt erlitt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Der Tod von Frontmann Chester Bennington hat die Bandmitglieder von Linkin Park und Fans erschüttert. Zu Ehren des Sängers soll es jetzt eine öffentliche Gedenkstätte …
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
Vot 20 jahren starb Lady Diana bei einem Verkehrsunfall. WElchen Anteil an dem Unglück hatten die Sensationsreporter der Boulevardpresse?
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar
Nach den Ausschreitungen von Charlottesville wenden sich mehr und mehr Prominente in den USA gegen Rassismus und Gewalt. Damit wollen sie ein sichtbares Zeichen gegen …
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar

Kommentare