+
Traumhochzeit-Moderatorin Linda de Mol.

Linda de Mol: Gratis-Sex für Abonnement

München - Da schlackern einem die Ohren! Als "Traumhochzeit"-Moderatorin gab sich Linda de Mol züchtig. Jetzt zieht sie andere, sexy Seiten auf.

Wer ihr Frauenmagazin "Linda" abonniert, bekommt als Prämie einen Callboy!

Um ihr Magazin "Linda" zu vermarkten, hat sich Linda de Mol einen überaus schlüpfrigen Werbe-Coup einfallen lassen: Beim Abschluss eines Jahres-Abos winke als Dankeschön Gratis-Sex, berichtet die Zeitschrift "Bunte" auf ihrer Homepage.

Allerdings könne man auch eine Handtasche als Prämie wählen für das 68 Euro teure Jahres-Abo. Als ob man tatsächlich lieber in die Handtasche greifen würde, statt einem durchtrainierten Liebesdiener ganz woanders hin!

Die geneigte Abonnentin hat sogar die Qual der Wahl: Aus rund 25 Kandidaten könne sie ihren persönlichen Lustmann auswählen, berichtet die "Bunte". Der stehe ihr dann zwei Stunden lang in ihrer Wohnung zur Verfügung.

Klar, dass derlei Marketing auch Kritik nach sich zieht. Die 45-jährige Blondine sei gar als "Zuhälterin" beschimpft worden, woraufhin sie gesagt habe: "Männer die für Sex bezahlen, sind die normalste Sache der Welt. Aber auch wir Frauen wollen ab und zu einen guten und unverbindlichen Partner".

bst

Busen-Blitzer und mehr: Die knappsten Sportlerinnen-Outfits

Nackte Haut bei Sportlerinnen: Die knappsten Outfits

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017: Der Live-Ticker zum Glamour-Event des Jahres
Los Angeles - Die Welt fieber gespannt der Verleihung der Oscars 2017 entgegen. Wir berichten im Live-Ticker von der Oscar-Verleihung.
Oscars 2017: Der Live-Ticker zum Glamour-Event des Jahres
Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"
Wenn die Urlaubssaison an Mallorcas Partymeile Playa de Palma im März eingeläutet wird, erwartet eingefleischte "Malle"-Fans eine Überraschung: Der "Ballermann 6" sieht …
Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"
Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Beim Lunch der Oscar-Nominierten Anfang Februar war Natalie Portman noch dabei. Die Preisverleihung selbst lässt sie aber jetzt wegen der Schwangerschaft sausen.
Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken

Kommentare