+
TV-Star Linda de Mol und ihr Bruder John.

70-Jähriger zeigt keine Reue 

Linda de Mols Erpresser: Unglaubliche Erklärung

Utrecht - Über ein Jahr lang hatte ein 70-Jähriger die Moderatorin Linda de Mol und ihren Bruder in Briefen bedroht und fünf Millionen Euro gefordert. Seine Tat will er für einen "guten Zweck" begangen haben.

Der wohlhabende Rentner Dirk M. gab seine Tat am Donnerstag vor einem Strafgericht in Utrecht zu: „Ja, das habe ich getan“, sagte der Niederländer . Er habe Geld bekommen wollen, „um Armut in Südafrika und Indonesien zu bekämpfen“. Reue ließ der Angeklagte nicht erkennen. „Das Ziel heiligt die Mittel“, sagte er vor Gericht.

Der Mann hatte gedroht, Linda und ihren beiden Kindern etwas antun, sollte er das Geld nicht bekommen. Die 50-Jährige und ihr Bruder, der Medienunternehmern und Milliardär John de Mol (60), waren nicht im Gerichtssaal. Der TV-Star fordert Schadenersatz in Höhe von 50.000 Euro für die zusätzlichen Sicherheitskosten, wie das Gericht mitteilte.

Nach einem medizinischen Gutachten ist der Angeklagte demenzkrank. Das Gericht muss nun feststellen, ob er daher auch unzurechnungsfähig ist. Ein Urteil wird in etwa zwei Wochen erwartet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Im Filmgeschäft müsse sich etwas ändern, findet die Schauspielerin. Sie beklagt, dass es - wie in vielenen anderen Branchen auch - immer noch überwiegend Männer sind, …
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der damals 18-jährige Matthias Rust wurde nach seiner Landung mit einer Cessna in Moskau festgenommen und zu vier Jahren Arbeitslager verurteilt. Allerdings wurde er …
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held

Kommentare