+
So kennt man Udo Lindenberg: Mit Zigarre in der Hand und nur nichts anbrennen lassen.

"Pakt zur Fitness"

Udo Lindenberg gibt Alkohol und Kippen auf

Würzburg - Im Alter wird man bekanntlich weiser und achtet mehr auf seine Gesundheit. So geht es anscheinend auch Udo Lindenberg, der einen echten Sinneswandel zu haben scheint.

Deutsch-Rocker Udo Lindenberg (68) ist mit sich selbst einen „Pakt zur Fitness“ eingegangen. „In großen Stadien muss ich eine enorme Kondition haben. Deswegen habe ich beschlossen, die Sauferei und das Zigarettenrauchen einzustellen“, sagte er der in Würzburg erscheinenden „Main-Post“ (Dienstag). Er will nur noch „gezielt“ und „nicht mehr nach der Mengenlehre“ trinken. Und Zigarre paffen ohne Inhalieren sei auch noch drin. Er sei aus Berufung Sänger und Showtyp und liebe seine „geilen großen Shows“. Früher habe er rund um die Uhr gesoffen - „bis der Arzt kam“. „Heute will ich fit sein für meine Leidenschaft. Deswegen gehe ich nachts joggen.“ Lindenberg geht 2015 mit drei Stadionkonzerten auf Tour.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sarah Lombardi: „Bin echt mit den Nerven am Ende“ 
In einem Live-Video erklärt Sarah Lombardi jetzt: „Ich bin manchmal mit den Nerven echt am Ende.“ Grund dafür ist ihr Sohn Alessio.
Sarah Lombardi: „Bin echt mit den Nerven am Ende“ 
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Shirin David erlebt einen echten Fan-Moment! Kein Wunder: Schließlich trägt Queen B hier das gleiche Dress wie sie. Wie die YouTuberin darauf reagiert und welches Kleid …
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl
Der Schauspieler hat sich auf der Bühne vom Klicken einer Kamera gestört gefühlt und den Fotografen angegriffen. Das kostet ihn jetzt 3000 Euro Bußgeld.
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl

Kommentare