+
Skandalnudel Lindsay Lohan verklagt die Wall-Street-Firma E-Trade wegen eines Werbefilms auf 100 Millionen Dollar.

Lindsay Lohan: 100-Millionen-Dollar-Klage

Mineola/USA - Hollywood-Schauspielerin Lindsay Lohan verklagt die Wall-Street-Firma E-Trade auf 100 Millionen Dollar. Es geht um einen Superbowl-Werbespot.

Die Schauspielerin, die zuletzt mehr mit Alkohol- und Drogeneskapaden sowie einer lesbischen Beziehung als mit ihrer Arbeit auf sich aufmerksam machte, sieht ihre Persönlichkeitsrechte durch einen Werbespot verletzt, der während des Superbowls und der Olympischen Winterspiele im US-Fernsehen ausgestrahlt wurde.

FHM: Das sind die "unsexiest Women"

FHM: Das sind die "unsexiest Women" 

Darin plappern Babys über “milkaholic Lindsay“. Lohans Name wurde zwar nie genannt, der Name “Lindsay“ ist aber nach Ansicht ihrer Anwältin ein Markenzeichen wieder der von Madonna oder Talk-Königin Oprah (Winfrey). Lohan will die Ausstrahlung des Werbefilms mit einer einstweiligen Verfügung stoppen. E-Trade war zu keiner Stellungnahme bereit.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Diana die Prinzen prägte - das sagen William und Harry über ihre Mutter
Jahrelang haben sie das Thema eigentlich nie angesprochen. Doch heuer, zum 20. Todestag von Diana haben die Prinzen William und Harry offen wie nie über ihre Mutter und …
Wie Diana die Prinzen prägte - das sagen William und Harry über ihre Mutter
Schock und Entsetzen: Sarg von Michael Jackson leer
Schock fuer die Fans von Michael Jackson. Der Sarg im Mausoleum, in der der King of Pop beigesetzt wurde, ist leer.
Schock und Entsetzen: Sarg von Michael Jackson leer
Lidstrich mit flüssigem Eyeliner steht den wenigsten Frauen
In manchen Fällen muss es nicht zwingend das Außergewöhnliche sein, sondern das Gewöhnliche tut es auch. Bei Eyelinern sollte man beispielsweise eher dem festen Kajal …
Lidstrich mit flüssigem Eyeliner steht den wenigsten Frauen
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt

Kommentare