+
Lindsay Lohan: Entzug in 23 Tagen?

Lindsay Lohan aus Entzugsklinik entlassen

Los Angeles - Lindsay Lohan ist nach US-Medienberichten am Dienstag vorzeitig aus einer Entzugsklinik entlassen worden.

Lesen Sie auch:

Lindsay Lohan aus dem Gefängnis entlassen

Lindsay Lohan: Abrechnung mit ihrem Vater

Nach 23 Tagen im UCLA Medical Center in Los Angeles habe die 24-jährige Schauspielerin die geschlossene Anstalt verlassen, berichtete der gewöhnlich gut informierte Internetdienst “Tmz.com“.“Radaronline.com“ meldete, dass Lohan das Gebäude durch eine Hintertür verließ. Die Schauspielerin war am 2. August direkt aus dem Gefängnis in die Suchtklinik gebracht worden. Das Gericht hatte der Alkoholsünderin zunächst 90 Tage Entzug aufgebrummt.

Lohan war auch mit einer deutlich kürzeren Gefängnisstrafe davongekommen. Ursprünglich sollte der “Freaky Friday“-Star eine 90-tägige Haftstrafe wegen Alkohol- und Drogenvergehen absitzen. Schon nach 13 Tagen hinter Gittern durfte sie das Frauengefängnis Lynwood bei Los Angeles verlassen. Wegen Überfüllung der Gefängnisse in Kalifornien ist es dort üblich, Straftäter mit geringen Delikten und bei guter Führung schon nach Verbüßung eines Bruchteils des Strafmaßes auf freien Fuß zu setzen.

Polizeifotos von US-Stars

Polizeifotos von US-Stars

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare