+
Lindsay Lohan war zu Gast bei David Letterman

"Solltest du nicht Entzug machen?"

Lohan bei Letterman: Gnadenloses Verhör

Los Angeles - Eigentlich wollte Lindsay Lohan in der Talkshow bei David Letterman ihren neuen Film, "Scary Movie 5", promoten. Stattdessen musste sie ein gnadenloses Verhör über sich ergehen lassen.

Lindsay Lohan (26) ist am Dienstag von Talkshow-Moderator David Letterman kräftig in die Mangel genommen worden. „Solltest du nicht gerade in einer Entzugsanstalt sein?“, fragte Letterman die Schauspielerin, die im März zu drei Monaten Suchttherapie verurteilt worden war. Es ging gnadenlos weiter: Wie oft sie schon in Rehab war? Weswegen sie behandelt werde? Ob sie zu viel Alkohol trinke? Ein eineinhalbminütiger Auszug aus dem Wortgefecht in der nächtlichen Talkshow wurde vorab auf der Show-Webseite veröffentlicht.

Lohan schlug sich tapfer. Über konkrete Probleme sprach sie nicht, räumte aber ein, dass der Entzug keine Strafe sondern eher ein „Segen“ sei. Sie wolle sich wieder ganz auf ihre Arbeit konzentrieren. Das sei das Beste für sie. Lohan hatte das Interview zugesagt, um in der Sendung über ihren neuen Film „Scary Movie 5“ zu sprechen.

Drogen und Aklohol: Süchtige Filmstars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Ihr jüngster Auftritt vor Gericht Mitte März war für die Schauspielerin glimpflich ausgegangen. Statt Prozess und einer möglichen Haftstrafe nach einem Autounfall und wegen Verletzung ihrer Bewährungsauflagen, kam Lohan mit Entzug und Sozialdiensten davon. Spätestens Anfang Mai muss sie sich in die Therapieanstalt begeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings

Kommentare