Lindsay Lohan nach zwei Wochen wieder frei

Beverly Hills - US-Schauspielerin Lindsay Lohan wird nach ihrem Haftantritt am Dienstag voraussichtlich nur rund zwei Wochen ihrer insgesamt dreimonatigen Freiheitsstrafe hinter Gittern verbringen müssen.

Das erklärte die Polizei in Lynwood in Kalifornien. Die 24-Jährige werde vermutlich am 1. oder 2. August wieder aus der Haft entlassen, sagte Polizeisprecher Steve Whitmore. Darin enthalten sind bereits alle Punkte, die für eine Haftverkürzung sprechen, wie etwa gute Führung. Wegen Überfüllung der Haftanstalten müssen die Insassinnen bei mittelschweren Delikten meist nur ein Viertel ihrer Strafe verbüßen.

Lesen Sie auch:

Lindsay Lohan: Jetzt geht's in den Knast

Neue Rolle für Lindsay Lohan - Hinter Gitter

Richterin Marsha Revel hat angeordnet, dass Lohan sich nach dem Ende ihrer Haftstrafe innerhalb eines Tages bei ihrem Bewährungshelfer melden muss. Außerdem verfügte sie, dass die Strafe der Schauspielerin nicht in Hausarrest oder Arbeitsstunden umgewandelt werden kann. Revel hatte vor zwei Wochen entschieden, dass Lohan gegen Bewährungsauflagen verstieß, als sie sieben Sitzung einer Suchttherapie verpasste. Sie wurde zu 90 Tagen Haft und drei Monaten in einer Entzugsklinik verurteilt.

Im Frauengefängnis von Lynwood wird Lohan getrennt von den anderen Gefangenen leben. Vor ihr verbüßten dort schon Prominente wie Paris Hilton, Nicole Richie, Michelle Rodriguez und Khloe Kardashian ihre Haftstrafen.

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Name von Baby Nummer 3 verraten? Mögliche Internet-Panne im Königshaus
Herzogin Kate hat am Montag Royal Baby Nummer 3 zur Welt gebracht. Drei Tage nach der Geburt hat der Mini-Prinz immer noch keinen Namen. Doch eine Internet-Panne hat ihn …
Name von Baby Nummer 3 verraten? Mögliche Internet-Panne im Königshaus
Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen
Die Vorwürfe gegen Bill Cosby waren teils Jahrzehnte alt, den Schuldspruch gegen ihn wegen sexueller Nötigung feiert die noch junge #MeToo-Bewegung dennoch. Der einst so …
Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen
Bachelor-Kristina schockt Fans unter Tränen
Kristina Yantsen lässt die Bombe platzen. Unter Tränen spricht die von „Bachelor“ Daniel Völz Auserwählte jetzt Klartext - und schockt damit die Fans.
Bachelor-Kristina schockt Fans unter Tränen
„Er wollte Frieden finden“: Familie deutet Todesursache von Avicii in offenem Brief an
Die offizielle Todesursache von Avicii bleibt unter Verschluss. In einem Brief seiner Familie wird diese aber angedeutet.
„Er wollte Frieden finden“: Familie deutet Todesursache von Avicii in offenem Brief an

Kommentare