+
Lindsay Lohan fängt bei Null an.

Offenes Interview bei Oprah

Lindsay Lohan: Neuanfang nach Drogenbeichte

Los Angeles - Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan (27) möchte nach ihrem erneuten Entzug ganz von vorne anfangen. Ihr erster Schritt: Ein öffentliches Drogengeständnis bei Oprah Winfrey.

Sie sei bereit wieder das zu tun, was sie glücklich mache, nämlich hart zu arbeiten, sagte Lohan Medienberichten zufolge in einem Interview mit der Starmoderatorin Oprah Winfrey. Wenn sie ehrlich sich selbst gegenüber bleibe und die Arbeit mache, die sie machen wolle, dann könne ihr nichts im Weg stehen. „Ich bin selbst mein größter Feind, und ich weiß das“, wurde Lohan am Sonntag (Ortszeit) vom Online-Magazin „The Hollywoodreporter“ zitiert.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Auch über ihren Drogenkonsum habe Lohan gesprochen, berichteten mehrere US-Medien. „Ich habe Kokain mit Alkohol ausprobiert.“ Sie sagte aber auch: „Ich habe mich am nächsten Tag nie gut gefühlt.“

Lohan hatte vor etwa drei Wochen eine Suchtklinik verlassen, von November an muss sie auf Anordnung eines Richters dreimal pro Woche zur Therapie. Erst vor wenigen Tagen startete sie einen neuen Internetauftritt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare