Lindsay Lohan schaltet sich in US-Wahlkampf ein

New York - US-Schauspielerin Lindsay Lohan hat sich in den amerikanischen Wahlkampf eingeschaltet. Auf ihrer MySpace-Seite warf die 22-Jährige der republikanischen Vize- Präsidentschaftskandidatin vor, sich um die falschen Themen zu kümmern.

"Ich mache mir Sorgen, dass Sarah Palin die Aufmerksamkeit auf die Schwangerschaft ihrer Tochter gelenkt hat, statt sich um die Probleme der Welt zu kümmern und zu sagen, was sie dagegen tun würde - falls sie gewählt werde sollte", schrieb Lindsay. Sie empfahl allen Eltern, ihre Kinder rechtzeitig über die möglichen Folgen von ungeschütztem Sex aufzuklären.

Und widmete schließlich ihrer Freundin Samantha Ronson noch den Song "Trouble" von Folk-Sänger Ray LaMontagne. "Ich bin von einer Frau gerettet worden/Sie lässt mich nicht los", heißt es darin laut "People"-Magazin. "Ja, ich liebe sie."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Es ist "Rosinenmontag". Für die Erstsemester ist das ein besonderer Tag, der auch mit besonderen Ritualen begangen wird.
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor

Kommentare