+
Die Skandalnudel Lindsay Lohan hat einen neuen Job.

Lindsay Lohan von Ungaro verpflichtet

New York/Los Angeles  - US-Schauspielerin Lindsay Lohan  ist vom französischen Modehauses Ungaro verpflichtet worden. Sie wird als als künstlerische Beraterin tätig. 

„Lindsay ist eine weltläufige Kundin mit einem klaren Blick für Mode“, erklärte Firmenpräsident Mounir Moufarrige. Lohan soll gemeinsam mit der neuen Chefdesignerin Estrella Archs schon bei der nächsten Frühjahrs- und Sommerkollektion mitwirken. „Sie werden zusammenarbeiten und ihre jeweiligen Begabungen, Instinkte und die Intuition einsetzen, um die Marke Ungaro zu prägen und voranzubringen“, hieß es in der Mitteilung. Der einstige Teenie-Star war durch Filme wie „Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag“ und “Girls Club - Vorsicht bissig“ bekannt geworden. In den vergangenen Jahren sorgte Lohan mehrfach durch ihren Alkohol- und Drogenkonsum für Schlagzeilen. Nach einem Verkehrsdelikt vor zwei Jahren wurde sie gerichtlich zu einem Erziehungsprogramm verpflichtet. Im kommenden Jahr wird sie an der Seite von Robert De Niro und Jessica Alba in dem Thriller “Machete“ zu sehen sein.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Caroline Beil verrät: Es wird ein...
Berlin - Dass Caroline Beil mit 50 Jahren noch einmal Mutter wird, sorgte für Gesprächsstoff. Spekulationen um das Geschlechtes Kindes folgten. Die hat die Moderatorin …
Caroline Beil verrät: Es wird ein...
Kultfilm mit Tom Cruise wird fortgesetzt - mit Prinz Harry?
Sydney - 1986 gelang Hollywood-Superstar Tom Cruise mit einem Actionfilm der internationale Durchbruch. Gerüchte um eine Fortsetzung gibt es schon seit Jahren. Jetzt …
Kultfilm mit Tom Cruise wird fortgesetzt - mit Prinz Harry?
Das klassische Schönheitsideal wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus

Kommentare