+
Lindsay Lohan scheint ihre Lektion ein für alle Mal gelernt zu haben

Lindsay Lohan will clean bleiben - für immer

Los Angeles - Lindsay Lohan scheint es begriffen zu haben: Sie gelobte hoch und heilig, nie wieder Alkohol oder Drogen anzurühren und überhaupt die Finger von sämtlichen Straftaten zu lassen - für immer.

Insider aus dem Umfeld der 24-Jährigen haben dem Onlineportal tmz.com berichtet, dass Lindsay nach ihrer letzten Verurteilung eine Art Erleuchtung hatte. Sie habe die Entscheidung des Richters mit allen Konsequenzen akzeptiert und Frieden mit sich selbst geschlossen.

Drogen und Aklohol: Süchtige Filmstars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Juristisch gesehen muss Lohan clean bleiben, bis sie die letzte Sozialstunde abgeleistet hat. Doch auch nach den 480 Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit will die Schauspielerin nicht mehr auf die schiefe Bahn zurückkehren.

Auch wenn es Zweifler geben mag, Lindsays Freunde seien felsenfest davon überzeugt, dass die 24-Jährige ihre Lektion ein für alle Mal gelernt habe, berichtet tmz.com.

pie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haben die Scorpions in Frankreich einen Baby-Boom ausgelöst?
Frontmann Klaus Meine von der Erfolgsband Scorpions spricht über die Entstehung von Rockballaden wie „Wind of Change“. Woher kam die Inspiration für Songtexte, die …
Haben die Scorpions in Frankreich einen Baby-Boom ausgelöst?
Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Ein Konzert des sanften britischen Barden Ed Sheeran spaltet Düsseldorf in Gegner und Befürworter. Es geht nicht um dessen Musik, sondern um das Gelände für seine 85.000 …
Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Christine Neubauer hat ein rundum gelungenes Wochenende hinter sich. Eine gefeierte Winnetou-Premiere und ihr Geburtstag fielen zusammen.
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby
Jacinda Ardern hat das Krankenhaus drei Tage nach der Geburt ihrer Tochter verlassen. Das kleine Mädchen trägt einen ganz besonderen Namen.
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.