+

Fans können sich verabschieden

Linkin Park: Bandkollegen richten Website für verstorbenen Chester ein

Damit die Fans sich von Frontmann Chester Bennington verabschieden können, haben die Bandmitglieder von Linkin Park eine Kondolenz-Seite für den Sänger erstellt.

Noch immer ist nicht sicher wie es mit der Band Linkin Park weitergeht. Die Fans warten auf das offizielle Statement der Bandmitglieder nach dem Tod von Frontmann Chester Bennington. Die Nordamerika-Tour für den kommenden Herbst wurde bereits abgesagt, weitere Termine in Asien sind aber noch online einsehbar. Wie es also mit den verbliebenen Bandmitgliedern weitergeht, ist derzeit noch nicht absehbar. Fakt ist aber: Linkin Park haben ihren Sänger Chester Bennington (1976-2017) mit einer Website geehrt. Unter http://chester.linkinpark.com/ können sich Fans von ihrem Idol verabschieden. Die Aufmachung ist sehr schlicht: Auf der oberen Hälfte ist ein Bild von Chester Bennington zu sehen, das während einem Konzert aufgenommen wurde. Der Sänger steht inmitten Fans, die mit Handys und Feuerzeug ein Lichtermeer um ihm bilden. Das Bild ziert derzeit auch die offizielle Fanseite auf Facebook sowie ihre Bandseite. Unter dem Hashtag #RIPChester laufen alle Nachrichten auf der Chester-Gedenkseite ein, die auf anderen Social Media Kanälen wie beispielsweise Twitter, erstellt werden. Außerdem sind Kontaktdaten zu Selbstmord-Präventionsstellen in den USA sowie beim Rest der Welt einsehbar, unter denen man sich Hilfe holen kann, falls man Unterstützung braucht.

Der Frontmann hatte sich vor kurzem das Leben genommen. Dabei fiel sein Todestag auf den Geburtstag seines verstorbenen Freundes Chris Cornell. Die Fans sind schockiert und trauern um ihren Sänger. Auf dem Parookaville-Festival 2017 gedachten auch andere Künstler Chester Bennington. So legte das niederländische DJ-Duo Showtek den Song „In the end“ von Linkin Park auf.

nm

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt.
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Seit vielen Jahren sitzen Dieter Bohlen und Bruce Darnell Seite an Seite in der Jury der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Seinen "Zwilling" lobt der Pop-Titan in den …
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst
Es war in letzter Zeit still geworden um Sam Smith. Freunde und Familie standen für ihn im Vordergrund. Immer wieder aber sehnte sich der Sänger während seiner Auszeit …
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst

Kommentare