+
Wer seinen Lippen etwas Gutes tun will, sollte sie vor dem Schlafen eincremen. Foto: Christian Charisius

Pflegen und Stylen

Lippenpflege ist vor dem Schlafengehen besonders wichtig

Die Lippenhaut ist sehr sensibel. Sie trocknet aus oder reißt ein. Wer dafür anfällig ist, kann nachts gegensteuern.

Berlin (dpa/tmn) - Die Lippen einzucremen, ist vor allem abends vor dem Schlafen wichtig. Gut eignet sich eine feuchtigkeitsspendende Lippenpflege. Das rät der Visagist René Koch aus Berlin.

Über Nacht regenerieren sich die Lippen, eine Pflege könne sie dabei unterstützen. Dies sei besonders wichtig, wenn man mit offenem Mund schläft. Durch die Atemzüge trocknen die Lippen hierbei zusätzlich aus. Bevor man die Pflege aufträgt, sollte man die Lippen peelen. So werden sie von trockenen Hautschüppchen befreit, und die Pflege kann besser einziehen und wirken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein neuer Flitzer für Tom Hanks
Bielsko-Biala - Drei Meter kurz, auch Knirps genannt und bald im Besitz von Tom Hanks - der Mini-Fiat 126p. Bei Dreharbeiten in Polen outete der Schauspieler sich …
Ein neuer Flitzer für Tom Hanks
Japans Kaiser will nicht mehr regieren: Sondergesetz für Abdankung?
Tokio - Er ist alt, und er möchte offenkundig nicht mehr oberster Repräsentant seines Landes sein. Wird Japan seinem Kaiser Akihito eine Abdankung ermöglichen? Und …
Japans Kaiser will nicht mehr regieren: Sondergesetz für Abdankung?
Wahre Männerfreundschaft: Christian Ulmen und Fahri Yardim
Berlin - Die Schauspieler Christian Ulmen und Fahri Yardim sind auch privat gute Freunde und ziehen sich gerne gegenseitig auf. Am Donnerstag startet ein neues …
Wahre Männerfreundschaft: Christian Ulmen und Fahri Yardim
Lily Collins: „Ich bin erleichtert, endlich über meine Essstörung zu sprechen!“
Park City - Ein junges Mädchen leidet an Anorexie - Thema in Lily Collins neuem Film „To The Bone“. Die Schauspielerin überraschte bei der Filmpremiere am Wochenende mit …
Lily Collins: „Ich bin erleichtert, endlich über meine Essstörung zu sprechen!“

Kommentare