Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
+
Polanski-Unterstützer fordern die Freilassung des Oscarpreisträgers.

Liste mit Polanski-Unterstützern immer länger

Paris - Von Woody Allen bis Wim Wenders: Die Liste internationaler Stars, die sich für eine sofortige Freilassung von Oscarpreisträger Roman Polanski einsetzen, wird immer länger.

Am Dienstagmittag hatten nach Angaben der französischen Autorenvereinigung SACD bereits mehr als 100 Weggefährten des in der Schweiz verhafteten Regisseurs eine entsprechende Erklärung unterzeichnet. Neben Allen und Wenders finden sich unter anderem die Namen von Pedro Almodóvar, Monica Bellucci, David Lynch, Ettore Scola, Martin Scorsese, Tilda Swinton und Tom Tykwer auf der Liste.

Lesen Sie auch:

Roman Polanski in der Schweiz festgenommen

Polanskis Verhaftung war minutiös vorbereitet

Polanski stellt Antrag auf Haftentlassung

Die Regisseure, Schauspieler und Autoren nennen es “unannehmbar, dass eine internationale Kulturveranstaltung zur Ehrung eines der größten zeitgenössischen Cineasten in eine Polizeifalle verwandelt“ wurde. Polanski war am Samstag bei seiner Ankunft in der Schweiz wegen einer mehr als 30 Jahre zurückliegenden Sexualstraftat verhaftet worden. Er sollte dort bei einem Filmfest für sein Lebenswerk geehrt werden. Ihm droht in den USA ein Verfahren wegen Vergewaltigung einer 13-Jährigen. Die US-Behörden haben seine Auslieferung beantragt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?
„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“
Der Fußballstar und Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft, Wayne Rooney, und seine Ehefrau Coleen (beide 31) erwarten ihr viertes Kind.
„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
Wie "Libération" berichtet, stellte der heute 53-jährige Brad Pitt 2008 die Lichtspezialistin Soudant ein. Wegen unbezahlter Rechnungen und Rufschädigung muss ihr Pitt …
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Szene-Kneipe
John Lennons Witwe ist vor Gericht gezogen, weil ein Hamburger Kneipier seinen Laden "Yoko Mono Bar" nannte. Die New Yorker Künstlerin bekam Recht, der Bar-Besitzer will …
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Szene-Kneipe

Kommentare