+
Eine Freundschaft fürs Leben: Liza Minnelli und Fritz Wepper , die sich seit „Cabaret“ gut kennen, umarmen sich herzlich.

Lizas Song für Fritz und seine Mama

Nach ihrem Konzert in München dinierte die Weltklasse-Künstlerin Minnelli mit ihrem alten Freund Wepper im Seehaus im Englischen Garten .  

Sie war, ist und bleibt ein Superstar! Liza Minnelli (63), die quirlige Broadway-Künstlerin hat wieder ihr Münchner Publikum begeistert. Unvergessen ihr Auftritt 1989, als sie gemeinsam mit Frank Sinatra und Sammy Davis jr. für Furore an der Isar sorgte. Am Sonntagabend jubelten ihr die Münchner bei ihrem Soloauftritt in der Philharmonie zu. Stehende Ovationen! Und für ihren guten Freund Fritz Wepper sang sie extra den gefühlvollen Song „My Mammy“ zum Andenken an seine Mutter Wilhelmine († 89), die vor zehn Tagen gestorben ist.

„Sie war sensationell“, schwärmte Radio-Gong-Chef Georg Dingler , „vor allem, wenn man bedenkt, dass sie mit den Großen dieser Welt auf der Bühne stand und in ihrem Alter noch so stimmgewaltig ist. Ich bin glücklich, dass ich sie noch einmal live erleben konnte!“

Bilder von der Party im Seehaus

Liza Minnelli: Ihre After-Show-Party im Seehaus

Nach Lizas legendären Konzert vor 20 Jahren hatten Wepper (seit den gemeinsamen Dreharbeiten zu „Cabaret“ engstens mit Liza verbunden) und Seehaus- Gastronom Roland Kuffler ein spontanes Abendessen mit Künstlern wie Udo Jürgens und Maria Schell gegeben.

Am Sonntagabend fand das Dinner eine Neuauflage – wieder im Seehaus im Englischen Garten und nach Lizas Show in der Philharmonie. Rund 130 Gäste folgten der Einladung von Kuffler und Wepper und erlebten eine Minnelli, die auch nach dem anstrengenden Auftritt ein einziges Energiebündel war, das unentwegt Hände schüttelte, Autogramme gab und mit den Anwesenden plauderte.

„München hat für mich immer noch den gleichen Charme wie früher“, sprudelte es aus der New-Yorkerin heraus. „Schließlich habe ich hier fast ein Jahr gelebt, wegen der Dreharbeiten zu ,Cabaret‘. Und ich bin so glücklich und stolz, dass ich den Kontakt zu meinem guten Freund Fritz nie verloren habe. It’s a friendship forever!“ Eine Freundschaft für immer.

Erst kürzlich besuchte Fritz Liza in New York . „Ich habe ja schon viele Vorstellungen von Liza gesehen, doch heute Abend war es eine der Besten“, meinte Wepper, für den es nach dem Tod der Mutter nicht leicht war, den Abend zu genießen. „Normalerweise wäre ich ja nicht zum Konzert gegangen, aber ich bin sicher, dass meine Mutter von der Seele her damit einverstanden ist. Mutter ist sowieso immer in meinen Gedanken und in meinem Herzen, sie wäre heute Abend bestimmt sehr gerne dabei gewesen.“

Doch die Show muss weitergehen und das Leben auch. Liza hat sich für ihren München-Besuch viel vorgenommen: „Morgen habe ich einen freien Tag, da gehe ich shoppen. Ich suche zum Beispiel ausgefallene Stoffe mit Pailletten. Und dann gehe ich ins Spatenhaus und gönne mir mein Lieblingsessen: Schweinebraten mit Semmelknödeln und Blaukraut. I really love this food!“

von Linda von Beck

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz
Wer auf Instagram Erfolg haben will, der muss stets im Gespräch bleiben. Stars wie Heidi Klum schaffen das mit freizügigen Fotos, für die sie aber oft kritisiert werden. …
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz

Kommentare