Auto rast offenbar in Bushaltestellen in Marseille

Auto rast offenbar in Bushaltestellen in Marseille
+
Lindsay Lohan

"Ich wurde entdeckt"

Lohan aus Suchtklinik entlassen

Berlin/Los Angeles - US-Schauspielerin Lindsay Lohan (27) ist einem US-Bericht zufolge aus einer Suchtklinik im kalifornischen Malibu entlassen worden.

Das Portal TMZ.com veröffentlichte Bilder, die Lohan beim Verlassen der Klinik zeigen sollen. Dabei lächelt sie, trägt ein blaues, mit Gänseblümchen bedrucktes Minikleid und hat eine große, blaue Handtasche über den Arm gehängt. „Ich wurde entdeckt“, schrieb der „Freaky Friday“-Star später im Kurznachrichtendienst Twitter.

Lohan hatte Anfang Mai eine Entzugsbehandlung in der bekannten Betty-Ford-Klinik begonnen, später aber die Therapieeinrichtung gewechselt. Mitte März brummte ein Richter der Schauspielerin („Zum Glück geküsst“) als Strafe für rücksichtsloses Autofahren drei Monate in einer geschlossenen Entzugsanstalt auf. Bis 2014 unterliegt Lohan Bewährungsauflagen wegen früherer Vergehen.

dpa

 

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Nach dem Ende bei der beliebten Krimi-Serie "Navi CIS" will der US-Schauspieler einen Neuanfang starten. Seine alte Rolle verfolgt ihn aber weiterhin.
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen
Mal eben schnell den Puls runterfahren, den Stress vergessen und in eine innere Ruhe einkehren? Das geht jetzt in New Yorks erstem Meditations-Bus.
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen

Kommentare