Londoner Königspalast: Prinz Philip geht es gut

- London - Der königliche Palast in London hat am Montag zu Gerüchten über eine angebliche Kopfverletzung von Prinz Philip (81) Stellung genommen.

In einer Erklärung hieß es, dem Ehemann von Königin Elizabeth II. gehe es "gut". Er wolle am Montag in der Nähe von Schloss Sandringham (Grafschaft Norfolk) zum Tontaubenschießen gehen. Zu einem angeblichen Sturz machte der Palast keine Angaben.<BR><BR>In den vergangenen Tagen waren immer wieder Gerüchte über eine Verletzung des Herzogs von Edinburgh aufgetaucht. An seinem Kopf sei eine Wunde zu sehen gewesen, wurde berichtet. Die Spekulationen nahmen zu, als sich Philip entgegen früherer Tradition am Sonntag zum Gottesdienst fahren ließ, anstatt den Weg vom Schloss zur kleinen Kirche von Sandringham zu Fuß zurückzulegen. <BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare