Londoner Königspalast: Prinz Philip geht es gut

- London - Der königliche Palast in London hat am Montag zu Gerüchten über eine angebliche Kopfverletzung von Prinz Philip (81) Stellung genommen.

In einer Erklärung hieß es, dem Ehemann von Königin Elizabeth II. gehe es "gut". Er wolle am Montag in der Nähe von Schloss Sandringham (Grafschaft Norfolk) zum Tontaubenschießen gehen. Zu einem angeblichen Sturz machte der Palast keine Angaben.<BR><BR>In den vergangenen Tagen waren immer wieder Gerüchte über eine Verletzung des Herzogs von Edinburgh aufgetaucht. An seinem Kopf sei eine Wunde zu sehen gewesen, wurde berichtet. Die Spekulationen nahmen zu, als sich Philip entgegen früherer Tradition am Sonntag zum Gottesdienst fahren ließ, anstatt den Weg vom Schloss zur kleinen Kirche von Sandringham zu Fuß zurückzulegen. <BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rebellen der Straße: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Rebellen der Straße: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?

Kommentare