+
Lorde hat sich über das Promiportal "E!Online" lustige gemacht.

Twitter-Post

Lorde beklagt sich über Promi-Reporter

Los Angeles - Die neuseeländische Sängerin Lorde reagiert sauer, wenn Medien versuchen, ihr Privatleben auszuforschen.

Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter schrieb die 17-Jährige, die mit ihrem Hit „Royals“ weltweit bekannt wurde, am Sonntag: „Du gehörst zu den Großen, wenn die Deppen von e denken, man heiratet, wenn man Ringe trägt.“ Mit „e“ meinte Lorde die Mitarbeiter des Promiportals „E!Online“. Diese hatten ihren Freund James Lowe in einer Mail gefragt, ob er mit der Sängerin verlobt sei, da die mit einem Diamantring gesehen worden sei. Ein Fan schrieb der Grammy-Preisträgerin auf Twitter, sie solle doch „aus Spaß“ Ring Pops tragen, das sind Plastik-Ringe, auf denen als Schmuckstein ein Bonbon prangt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare