+
Der Verlag Diogenes veröffentlicht nach dem Wunsch Loriots im November ein Gesprächsband.

Loriots Vermächtnis: Verlag kündigt Buch an

Zürich/Ammerland - Nach dem Tod des großen Humoristen Loriot will sein Verlag Diogenes einen Gesprächsband herausgeben. “Das war der Wunsch von Loriot“, sagte Verlagssprecherin Ruth Geiger am Mittwoch in Zürich.

“Das war ihm ein großes Anliegen.“ Ursprünglich sollte das Buch, das zum Teil bereits veröffentlichte Gespräche enthält, zum 88. Geburtstag Vicco von Bülows im November auf den Markt kommen. Nach seinem Tod wird die Veröffentlichung nun vorgezogen. Das letzte Buch von Loriot mit dem Titel “Bitte sagen Sie jetzt nichts“ soll schon im September erscheinen. Es enthält nach Verlagsangaben “Gespräche mit Loriot aus vier Jahrzehnten“.

Loriot - ein Streifzug durch sein Leben

Loriot - ein Streifzug durch sein Leben

Lesen Sie auch:

Ein Genie für alle Generationen

Am Mittwoch kondolierte Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) der Witwe Vicco von Bülows, der am Montag im Alter von 87 Jahren in Ammerland am Starnberger See gestorben war. “Mit Vicco von Bülow alias Loriot verliert das kulturelle Deutschland ein überragendes künstlerische Multitalent. Ob als Cartoonist, Schriftsteller, Regisseur oder letztendlich als Schauspieler, stets stand er in der ersten Reihe des jeweiligen Faches“, schrieb Ude.

Wann und wo Loriot beigesetzt werden soll, will die Familie nicht bekanntgeben, wie der Diogenes-Verlag betonte. “Und sie bittet, das zu respektieren.“ Die Trauerfeier soll im engsten Familienkreis stattfinden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare