"Lost"-Star Michelle Rodriguez wieder auf freiem Fuß

Los Angeles - US-Schauspielerin Michelle Rodriguez ("Girlfight", "Lost") ist früher als erwartet auf dem Gefängnis frei gekommen.

Wie der Internet-Dienst "E!Online" am Donnerstag (Ortszeit) berichtete, wurde die 29-Jährige am Mittwoch aus dem Frauengefängnis Lynwood, in dem zuvor auch Paris Hilton gesessen hatte, nach 18 Tagen Haft entlassen. Ein Richter hatte Rodriguez wegen Trunkenheit am Steuer und Fahrerflucht zu 180 Tagen hinter Gitter verurteilt. Grund für die vorzeitige Entlassung sei die Überbelegung der Haftanstalt. Das sei üblich, wenn es in dem Gefängnis zu eng wird. Rodriguez sei nicht bevorzugt behandelt worden, bekräftigte Sheriff Steve Whitmore.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht

Kommentare