"Lost"-Star Michelle Rodriguez wieder auf freiem Fuß

Los Angeles - US-Schauspielerin Michelle Rodriguez ("Girlfight", "Lost") ist früher als erwartet auf dem Gefängnis frei gekommen.

Wie der Internet-Dienst "E!Online" am Donnerstag (Ortszeit) berichtete, wurde die 29-Jährige am Mittwoch aus dem Frauengefängnis Lynwood, in dem zuvor auch Paris Hilton gesessen hatte, nach 18 Tagen Haft entlassen. Ein Richter hatte Rodriguez wegen Trunkenheit am Steuer und Fahrerflucht zu 180 Tagen hinter Gitter verurteilt. Grund für die vorzeitige Entlassung sei die Überbelegung der Haftanstalt. Das sei üblich, wenn es in dem Gefängnis zu eng wird. Rodriguez sei nicht bevorzugt behandelt worden, bekräftigte Sheriff Steve Whitmore.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare