+
Schauspielerin Klara Kristin (l-r), Regisseur Gaspar Noe und die Schauspieler Karl Glusman und Aomi Muyock arbeiteten zusammen an dem Film "Love". Foto: epa/Franck Robichon

"Love": Erotikdrama in 3D von Gaspar Noé

Berlin (dpa) - Gaspar Noé gilt als Enfant terrible des zeitgenössischen Kinos. Bekannt ist der aus Argentinien stammende Regisseur für umstrittene Filme wie "Enter the Void" und "Irreversibel". Nun bringt er "Love" in die Kinos, der von Murphy erzählt und seiner intensiven Beziehung zu Electra.

Mittlerweile sind die beiden schon seit zwei Jahren kein Paar mehr. Am Neujahrstag aber erreicht Murphy ein Anruf von Electras Mutter, die ihre Tochter vermisst. Sie macht sich Sorgen, diese könne sich etwas antun. In Rückblenden erinnert sich Murphy an das wilde Liebesleben mit Electra. Der mit expliziten Sexszenen aufwartende 3D-Film feierte seine Weltpremiere 2015 im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes.

Love, Frankreich/Belgien 2015, 135 min, FSK ab 18 beantragt, von Gaspar Noé, mit Aomi Muyock, Karl Glusman, Klara Kristin.

Love

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt.
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Seit vielen Jahren sitzen Dieter Bohlen und Bruce Darnell Seite an Seite in der Jury der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Seinen "Zwilling" lobt der Pop-Titan in den …
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst
Es war in letzter Zeit still geworden um Sam Smith. Freunde und Familie standen für ihn im Vordergrund. Immer wieder aber sehnte sich der Sänger während seiner Auszeit …
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst

Kommentare